Großes Glasdach und eine zusätzliche Etage

Bad Homburg (eh). „Ich bin heute sehr stolz“, gab Stefan Janssen zu, der bei Peek & Cloppenburg (P&C) Country Manager ist. Pünktlich zum 20-jährigen Bestehen des P&C-Verkaufshauses in der Kurstadt eröffnete das Geschäft nach einem neunmonatigen Umbau wieder seine Pforten. Zum Saisonwechsel erstrahlt das Haus nun auf nunmehr drei Etagen in frischem Glanz. Und das interessierte auch Oberbürgermeister Alexander Hetjes, der von P&C-Geschäftsleiterin Verena Roedenbeck und Stefan Janssen bei der Wiedereröffnung begrüßt wurde.

Besonders begeisterte den OB die neu erbaute zweite Etage mit über 1300 zusätzlichen Quadratmetern Verkaufsfläche und das neue gläserne Dach. Reichlich Tageslicht fällt hinein, das Kaufhaus erscheint in einem neuen Licht. „Wir schauen immer, ob der Standort für P&C rentabel ist“, sagte Janssen. „Bad Homburg hat sich angeboten, Quadratmeter dazuzugeben.“ Denn laut Janssen gibt es Kunden, die wöchentlich das Kaufhaus besuchen. Auch das Umfeld des Kaufhauses mit Sehenswürdigkeiten, Gastronomiebetrieben, Hotels und Parkplätzen sei gut aufgestellt. „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden in Bad Homburg ein neues Shopping-Erlebnis bieten können. Hell und lichtdurchflutet – so kommen unsere neu-inszenierten Flächen und unsere Ware besonders gut zur Geltung“, sagte Geschäftsleiterin Verena Roedenbeck.

„Ich war schon einmal während der Umbauphase hier“, sagte Alexander Hetjes. „Ich kann Sie nur beglückwünschen, wieviel Platz und wieviel Licht sie jetzt hier haben. Wir sind sehr dankbar für Ihr Bekenntnis zu Bad Homburg.“

Hetjes hob den stark zugenommenen Onlinehandel hervor und stellte heraus, dass es heute mehr um einen Erlebniseinkauf gehe. „Das ist hier möglich. Der Kunde hat keine Verpackung und keine Versandkosten.“

Im Erdgeschoss dürfen sich die Herren auf eine eigene Casual-Etage mit neu-inszenierten Flächen freuen. In der Damen-Casual-Abteilung auf der ersten Etage stehen die Kollektionen der P&C-Marke Jakes, ein Markenshop und angesagte Premium-Marken im Mittelpunkt. Auf der zweiten Etage gibt es gehobene Contemporary Mode sowohl für Herren als auch für Damen.

Das neue Glasdach in der zweiten Etage sorgt für Tageslicht. Foto: eh

kalender.png



X