titel.png

Startseite > Glashütten > Aktuelles > Glashütten

Suche nach verletzten Hunden

Zeugen und Hundehalter gesucht

Glashütten/Königstein (kw) – Nachdem am Sonntagnachmittag, 13. Januar, auf der Bundesstraße 8, zwischen Glashütten und Königstein, bei einem Unfall ein Hund angefahren worden war, kam es nachfolgend zu groß angelegten Suchmaßnahmen nach dem verletzt geflüchteten Tier.

Gegen 15.30 Uhr fuhr eine 45-jährige Frau aus Idstein mit ihrem Mercedes Benz auf der B 8 in Richtung Königstein. Unweit des sogenannten „Eselsheck“, dem Abzweig in Richtung Schmitten, kam von links ein Hund auf die Fahrbahn gelaufen, dem die 45-Jährige nicht mehr ausweichen konnte. Nach der Kollision rannte der verletzte Hund nach rechts die Böschung herunter und geriet im angrenzenden Wald schnell außer Sicht. Kurze Zeit nach dem ersten Hund querte ein zweiter Hund die Fahrbahn der B 8, der nach Angaben der 45-Jährigen sowie einiger Passanten ebenfalls verletzt gewesen sei.

Unmittelbar anschließende Suchmaßnahmen der Polizeibeamten sowie eines Mitarbeiters des zuständigen Forstamtes führten leider nicht zum Auffinden der beiden Hunde. Das Unfallgeschehen führte allerdings auch nicht zu einem Schaden an dem daran beteiligten Fahrzeug.

Der/die Hundehalter sowie Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06174) 9266-0 bei der Polizeistation in Königstein zu melden.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert