titel.png

Startseite

„Combine Painting“ – Ausstellung

Die zweite Ausstellung des Künstlerkreises Kelkheim wird von Jürgen Hanisch, Messebaudesigner, bestritten. Er stellt in den Räumen des Künstlerkreises Kelkheim im Kunstraum 44, Kelkheim, Breslauer Strasse 44 seine Werke vom 3. Februar bis 19. Februar aus.

Seine Arbeiten sind meist in erdfarbenen oder Rot-Tönen gehalten. Er sammelt Materialien aus der Natur, aber auch Artefakte aus dem Alltag und fügt diese auf seinen Bildern unter Verwendung von Acryl- und Dispersionsfarbe zu mystischen und rätselhaften Arrangements zusammen. Er verbindet so Zufall und Vergänglichkeit, wobei das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile. Es entstehen Bilder, die an archäologische Ausgrabungsstätten erinnern.

Die Bilder haben meditativen, teilweise auch fast sakralen Charakter. Der Betrachter findet bei genauerem Hinschauen immer noch etwas Überraschendes: etwa feine verästelte Strukturen sowie reliefartige Oberflächen, verrostetes Metall oder Steine. Auch diverse Ausschnitte aus Zeitungen und Comiczeichnungen sind zu entdecken. Auf diese Weise eröffnet der Künstler praktisch unbegrenzte Assoziationsräume, heißt es in der Ankündigung.

Die Vernissage findet am 3. Februar um 19.30 Uhr statt. Paul Pfeffer wird die Einführung bestreiten und auch die musikalische

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert