titel.png

Startseite

Die Polizei: Einbruchsschutz macht sich bezahlt

Ein Einbruchsversuch in Ehlhalten nimmt die Polizei zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass sich die Sicherung von Häusern und Wohnungen durchaus bezahlt machen kann. Während der längeren Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses versuchten Diebe in das Haus einzubrechen. Die Einbrecher wollten die rückwärtige Terrassentür des Hauses aufhebeln, scheiterten jedoch und mussten ihr Vorhaben aufgeben. Die Bewohner hatten erst kurz vor der Tat ihr gesamtes Haus mit zusätzlichen Sicherungen, an allen zugänglichen Fenstern und Türen, versehen. Dieser Umstand machte sich nun bezahlt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf lediglich 300 Euro. Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass es innerhalb der Polizeidirektion Main-Taunus einen polizeilichen Einbruchsberater – Polizeioberkommissar Thomas Tauber gibt. Er ist unter der 06192-2079231 zu erreichen und berät Wohnungs- und Hausbesitzer, nach vorheriger Terminvereinbarung, kostenlos zum Thema Einbruchsschutz.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert