titel.png

Startseite

Zukunftswerkstatt für Jugendtrainer

Vereine müssen aktiv werden, um jungen Menschen Wege aufzuzeigen. Sich als Übungsleiter einzubringen, ist einer der Wege zum Ehrenamt.

Man benötigt dafür soziale Kompetenzen und eine ausgeprägte Teamfähigkeit. Eigenschaften, die auch im Berufsleben gefragt sind. Deshalb veranstaltete die TSG Münster, gemeinsam mit der Taunus Sparkasse einen Workshop für junge Übungsleiter auf dem Vereinsgelände der TSG Münster.

Bei der „Zukunftswerkstatt für Jugendtrainer“ profitierten Jugendliche ab 15 Jahren sowohl von Tipps für ein ehrenamtliches Engagement als auch davon, dass ihnen berufliche Perspektiven aufgezeigt wurden.

Noel Niklas Hofmann aus dem Bereich Aus- und Weiterbildung und Eric Hemmerling, Filialleiter der Taunus Sparkasse in Kelkheim, informierten die jungen Zuhörer darüber, wie sich die Sparkasse für Jugendliche und junge Erwachsene einsetzt.

Im Anschluss gab A-Lizenz-Inhaber und Beachhandball-Nationaltrainer der U18 Konrad Bansa dem Übungsleiter-Nachwuchs Einblicke in das Coaching seines Teams auf dem Weg zum Europameistertitel in diesem Sommer.

Nach der Mittagspause wurden den Teilnehmern Basis-Elemente für das Nachwuchstraining an die Hand gegeben. Der B-Lizenz-Inhaber bringt zum Thema Coaching und Teambuilding einen großen Erfahrungsschatz ein.

Unter anderem leitete er Zweier-Teams an, im Teamwork ein Geschicklichkeitsspiel zu lösen, ohne dabei Blickkontakte zu haben. Beim anschließenden „Grill & Chill“ klang der Aktionstag gemütlich aus.

Peter Schreiber, Vorsitzender der TSG Münster, freute sich darüber, dass mit diesem Vereinsangebot für junge Mitglieder neue Wege beschritten werden. Mehr als 30 Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren hatten sich für unseren Aktionstag angemeldet.“

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert