titel.png

Startseite

Zweimal drei Punke für den SV

SV Ruppertshain –

SG Oberliederbach 5:0 (1:0)

Die 1. Mannschaft des SV Ruppertshain feierte einen wichtigen Heimsieg gegen die SG Oberliederbach.

Die Anfangsphase bestimmten klar die Lilanen. Rang traf in der 13. Minute schon zur Führung. Danach verlor die Heimmannschaft ein wenig den Faden und die SGO kam besser auf. Mit viel Leidenschaft und Kampf konnte man die 1:0 Führung aber bis zur Pause halten.

Nach der Halbzeitunterbrechung blieb das Bild vorerst gleich.

Die Gäste aus Liederbach investierten mehr und waren dem Ausgleich eine Zeit lang nahe.

Mitte der zweiten Halbzeit wurden die Kräfte bei den Gästen aber deutlich weniger und der SVR wusste dies auszunutzen. Park erhöhte nach feinem Schnittstellenpass von Hadzibulic (70’) und Rang „machte den Deckel drauf“ (74’). Auch der Langzeitverletzte Julian Ohlenschläger konnte nach einer Ecke noch ein Tor beisteuern (80’), ehe Rang das letzte Wort hatte und per Seitfallzieher seine gute Leistung mit dem 5:0 Endstand veredelte.

Aufstellung: Baumann, Held, Beuth, Hempel, Glomb, Thoma, Henninger, Bianco, Lutz, Hadzibulic, Rang.

Tore: (13’, 74’, 90’) Matthias Rang, (70’) Jonas Park, (80’) Julian Ohlenschläger.

SV Ruppertshain II –

SG Kelkheim I 3:0 (2:0)

Im Derby-Topspiel hatten sich beide Mannschaften viel vorgenommen. Platz 3 gegen Platz 6 hieß es vor der Partie. Kelkheim agierte aus einer sicheren Defensive heraus, Ruppertshain hingegen mit kontrollierter Offensive. Dementsprechend war es etwa 30 Minuten lang ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Toraktionen. In der 36. Minute markierte dann allerdings Kilb, nachdem er schön freigespielt wurde, per Flachschuss ins rechte Eck das 1:0 für den SVR und ließ Herrmann im Kelkheimer Tor keine Chance. Beim 2:0 reagierte Hager, nach einem unglücklich ausgeführten Kelkheimer Freistoß, schnell und nutzte die Gelegenheit mit Dorn zum 2:0 vor dem Pausenpfiff (44.).

In der 2. Hälfte warf Kelkheim noch mal alles nach vorn, aber die sehr gut aufgestellte Hintermannschaft der Ruppertshainer ließ an diesem Tag keinen Zweifel aufkommen, wer das Derby gewinnen wird. Kloehn machte mit einem sehenswerten Lupfer aus 30 Metern und dem 3:0 endgültig den Deckel drauf (74.).

Ruppertshain festigt den 3. Tabellenplatz, Kelkheim rutscht auf Rang 8 ab.

Aufstellungen: Ruppertshain: Ohlenschläger, J. Henninger, Rizvanovic, Haas, Bardtke, Kilb, Dorn, Schmidt, Hahn, Pleiner, Palermo; Ergänzung: Stamatakis, Schreiber, Hager, Grosdanow, Kloehn.

Kelkheim: Herrmann, Schneider, Cantarone, Bayer, Klösener, Herr, Manzi, Wartenberg, Schreiner, Rivarolo, Schlotter; Ergänzung: Bramato, Mosca, Aksu, Kroll.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert