Bilder aus dem Wald

Die gibt es in der Alten Martins-Kirche in Hornau in einer Ausstellung Bilder zu sehen, die der Hornauer Joachim Menke 2018 und 2019 malte.

Bilder, die davon zeugen, wie ein Hornauer, der im Wald aufgewachsen ist (als so etwas noch ohne Sicherheitsbedenken möglich war) „seinen“ Wald liebt. „Ich bin schon immer ein Freund des Waldes gewesen“.

Er malte Bilder, wie er den Wald sieht, abwechslungsreich, farbig, Impressinen aus den Jahreszeiten, echte Natur. „Sein Wald“ gleich ist dem Geständnis: „Im Wald habe ich meine erste Zigarette geraucht.“

Passend zu den Bildern finden sich daneben Gedichte (Heyne) oder kurze Texte, die das jeweilige Gemälde und die Aufassung des Hornauer Künstlers für den Betrachter noch verständlicher machen. Die Bilder werden bis zum Ostermontag freitags von 16 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 11 bis 18 Uhr zu sehen sein.

kalender.png



X