Wieder sechs Punkte für die TuS Hornau

SV Niedernhausen - TuS Hornau 2:5

Vor allem den vielen jungen Spielern in der Hornauer Mannschaft bescheinigen Kritiker beim Auswärtsspiel in Niedernhausen eine überzeugende Leistung. Unbeeindruckt von der abwehrstarken Mannschaft aus Niedernhausen suchen die Hornauer ihr Heil in der Offensive. Und das wird nach einer halben Stunde mit der 2:0-Führung belohnt (zweimal Gerret Niederschlag). Zuvor haben die Niedernhausener allerdings Pech mit einem Lattenschuss, und ein Stürmer vergibt freistehend vor dem hervorragend reagierenden-TuS-Torwart Issam Majal. Doch auch Hornau vergibt in dieser frühen Phase eine gute Chance mit dem Schuss von Devante Burnett gegen den Außenpfosten. Kurz vor der Halbzeit kommt Niedernhausen nach einer Drangperiode auf 2:1 heran.

Den alten Abstand stellt nach der Pause Devante Burnett wieder her mit seinem Alleingang und dem Schuss ins Eck zum 3:1 für Hornau. Aber Niedernhausen gibt nicht auf und erzielt in der 67. Minute wieder den Anschlusstreffer zum 3:2.

Dann die Einwechselung von Paul Rily, und der wird mit einem langen Ball aus der Abwehr, getreten vom stark aufspielenden Lukas Wintermeier, auf die Reise geschickt.

Er trifft aus vollem Lauf mit seinem Flachschuss aus 16 Metern ins lange Eck zur wichtigen 4:2 Führung für Hornau. Das ist in der 75. Minute.

Niedernhausen hat nun mit dem Rückstand, mit der Kondition und mit dem Gegenwind zu kämpfen und das nutzt Hornau mit einem weiteren Treffer in der 81. Minute aus. Im richtigen Moment spielt Altangadas den langen Ball in den Lauf von Lukas Wintermeier, der von hinten nach vorn gesprintet ist. Und dieser legt sich den Ball noch einmal vor und schießt dann aus vollem Lauf unhaltbar für den Torwart den Ball ins lange Eck und krönt seine Leistung mit dem 5:2 Treffer, was auch der Endstand ist.

Die junge Hornauer Mannschaft ist auf dem Weg, die unbedingt notwendigen Punkte einzufahren, um von den Abstiegsrängen weg zu kommen, ist das Fazit aus diesem Spiel. Im nächsten Heimspiel geht es gegen den Tabellenzweiten aus Bierstadt.

Aufstellung: Issam Majal, Altangadas Altanhuyug, Marco Colovejic, Lukas Wintermeier, Devante Burnett, Moritz Erbe, Marvin Schön, Nikola Schulze,Tim Claas, Alexander Neumann, Gerret Niederschlag.Einwechselspieler: Paul Riley, Marcel Schäfer, Nicklas Kamper, Jan Koch, Oussama Bachiri, Julius Petry (ET).

Tore TuS Hornau: 1:0 Gerret Niederschlag (nach präzisem Querpass von Nikola Schulze), 2:0 Gerret Niederschlag (nach Pass von der Grundlinie von Devante Burnett), 3:1 Devante Burnett (Alleingang), 4:2 Paul Riley (nach langem Pass von Lukas Wintermeier), 5:2 Lukas Wintermeier (nach langem Pass von Altangadas Altanhuyug).

SV 07 Kriftel II – TuS Hornau II 2:4

Die Hornauer Reserve festigt nach dem Auswärtssieg in Kriftel seine Spitzenposition in der Tabelle.

In der ersten Hälfte dominiert Hornau klar das Geschehen, lässt Ball und Gegner laufen und geht nach schönen Toren von Rick Reinhard, Heiko Ullmann und Felix Conradi mit 3:0 in Führung. Dann aber ein paar Nachlässigkeiten und Kriftel kommt mit Treffern kurz vor und nach der Halbzeitpause auf 3:2 heran. Doch die Hornauer antworten in der 52. Minute mit dem 4:2 Treffer, erneut durch Rick Reinhard, was dann auch der Endstand ist.

Wenn Hornau weiter so konzentriert zu Werke geht, ist die Tabellenführung nicht gefährdet, meint Franz H. Scheffer.

Aufstellung: Tobias Füssel, Steffen Kappes, Thilo Lenz, Patrick Pleines, Timo Füssel, Simon Stendebach, Colin Barz, Heiko Ullmann, Felix Conradi, Simon Susenberger, Rick Reinhard.Einwechselspieler: Tim Brune, Muhammed Kitami, Jakob Thalheimer, Christoph Englerth, Amer Alrobeh. Tore für TuS Hornau:1:0 Rick Reinhard (nach Ecke von Steffen Kappes), 2:0 Heiko Ullmann (Alleingang), 3:0 Felix Conradi (Fernschuß), 4:2 Rick Reinhard (nach Vorlage von Colin Barz).

Im Foto Marvin Schön

kalender.png



X