Das Thema ist Europa

Thomas Berger hat einen weiteren Vortrag ausgearbeitet: Das Thema ist Europa. Kurz vor der Direktwahl zum Europäischen Parlament beleuchtet er die einzelnen Etappen Deutschlands vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Gegenwart. Im Zentrum stehen die Schritte zur Westintegration und die Rolle des Landes in der Europäischen Union. Der Vortrag des Kulturförderpreisträgers Thomas Berger setzt ein mit der Gründung der Bundesrepublik als westlicher Teilstaat im Jahr 1949. Welche politischen Schritte wurden unternommen, um Deutschland in den Westen einzubinden? Das Petersberger Abkommen, der Deutschlandvertrag, die Pariser Verträge sowie der Beitritt Deutschlands zur NATO (1955) kommen zur Sprache.

Der Leitfaden:„… den engen Nationalismus überwinden“ (Konrad Adenauer). Der Weg Deutschlands zum europäischen Friedensprojekt.“

Der Vortag findet am 16. Mai um 19.30 Uhr im Plenarsaal des Rathauses statt. Der Eintritt ist frei.

kalender.png



X