Ein unbeschwerter Stadtmarkt 2019

Die beiden Macher vom Stadtmarkt, Andreas Skovronnek und Andreas Körber, müssen einen Vertrag mit dem Wetterdienst in Offenbach über Gewitterzeiten in Kelkheim abgeschlossen haben. Wie ist es sonst möglich, dass erst um 18.31 Uhr ein Schauer über Kelkheim niederging, der – wären Zelte und Stände im Großen Haingraben, in der Bahnstraße, vor allem aber in der Hauptstraße ganz schnell weg gewaschen worden, – zum Glück erst so spät kam. Dabei hatten die verschiedensten Wetterdienste Regen und Gewitter schon ab 14 Uhr vorhergesagt. Die richteten in anderen Orten gar nicht so weit entfernt Schaden an.

So erlebte die Stadt einen unbeschwerten Stadtmarkt mit um die 16.000 Besuchern und rund 350 mehr oder minder hochgezüchteten Blechkutschen der Vergangenheit, blankpoliert und auch bewundert, Objekte von Diskussionen und der einen oder anderen Bemerkung: Hätte ich mein Altblech damals nicht aufgegeben.

Das Konzept, die Vorstellung der Vereine in die attraktive Hauptstraße zu verlegen, die Bahnstraße mit vielen Ständen aufzuwerten, den Großen Haingraben als Superparkplatz des „Blechs von damals“ zu sichern und Frankenallee und Frankfurter Straße der Motorisierung von heute Platz zu bieten, ist aufgegangen.

Wir haben jedenfalls niemanden getroffen, der von sich sagte, er hätte das eine oder andere besser machen können. Durch die neue Regelung jedenfalls wurde die Münsterer Straße vom Verkehr entlastet, die Frankfurter Straße ließ sich bis zur Parkstraße befahren.

Die Vereine nutzten die Gelegenheit, sich vorzustellen und hatten auch „aktive Beispiele“ ihrer Vereinsarbeit dabei.

Fleißig bewertet wurde das „Stöffche“ am Stand, der vom Fischbacher Obst- und Gemüseverein betreut wurde. Und das warme Wetter verführte auch durchaus, den einen oder anderen Schluck aus den flüssigen Angeboten des Vereins zu nehmen. Viele Besucher waren immer wieder am Stand von Fair Trade und gleich nebenan bei den Kelkheimer Sicherheitsberatern.

Von der einzigen richtigen Panne des Tages betroffen war der Hubschrauber. Er konnte nachmittags nicht mehr starten, weil der Anlasser seinen Dienst verweigerte.

Weitere Artikelbilder:



X