titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

ALK bedauert Wahltermin

Königstein – Gegen eine Wahl des Königsteiner Bürgermeisters am 28. Januar 2018 hat die ALK keinerlei formale Bedenken. Dieser Termin liege in der gesetzlich vorgesehenen Frist. Allerdings hegt die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) inhaltliche Bedenken gegen eine Wahl im Januar. Da nach der Weihnachtszeit die Winterferien am 14. Januar enden, bleiben für einen richtigen Wahlkampf gerade einmal zwei Wochen. Das sei recht wenig Zeit für Kandidaten, sich bekannt zu machen, zumal die Briefwahl bereits längst vor dem Ende der Ferien angelaufen sei. Eine solch kurze echte Wahlkampfzeit von lediglich zwei Wochen begünstige erfahrungsgemäß Amtsinhaber wie Bürgermeister und Landrat, da diese sich nicht groß der Öffentlichkeit vorstellen müssten.

Die ALK hatte vorgeschlagen, Bürgermeister und Landrat bereits am 3. Dezember 2017 zu wählen.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert