titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

Beim Ferienworkshop entdeckt jeder neue Facetten an sich

Modern Dance mit Ulrike Hermerka – nur einer von zehn Workshops, die unterschiedlichste Fähigkeiten ansprechen, Spaß garantierten und neue Freunde möglich machten.

Foto: Stehle

Königstein – Die Ferien sind nun zwar vorbei, aber die Teilnehmer-/innen der zehn Workshops in der Königsteiner Kinder-Kunstwerkstatt haben aus ihren Kursen nicht nur nette Erinnerungen mitgenommen, sondern auch neue Freunde gewonnen, viel mehr über sich gelernt und können mit einem gestärkten Selbstbewusstsein die Herausforderungen des Lebens in der einen und anderen Situation besser meistern. Für die Leiterin der Kunstwerkstatt, Sabine Mauerwerk, gehört es immer noch nicht zur Normalität, Kurstag für Kurstag beobachten zu dürfen, wie sehr sich die Kinder innerhalb kürzester Zeit entwickeln. Da der junge Mensch bekanntermaßen schneller lernt, ist hier auch der Erfolg besser sichtbar. Die Förderung von Fantasie, Motorik, Kreativität, Rhythmus und Bewegung erfordert geschulte Unterstützung und Begleitung durch Künstler, Pädagogen und Designer.

So werden in den beiden von Ulrike Hermerka geleiteten Workshops zu den Themen Tanztheater und Modern Dance Kopf und Körper in Einklang gebracht sowie Grenzen im Kopf gesprengt. Außerdem wird Rhythmusgefühl trainiert und die Liebe zur Musik gefördert. Ihr Können wurde übrigens besonders herausgefordert, weil die Teilnehmer zwischen fünf und zwölf Jahren alt waren. Hier half es, Tänze zu entwickeln, bei denen alle zusammenarbeiten konnten, aber auch zwei Gruppen zu bilden, die mit altersgerechten Aufgaben betraut wurden, die Spaß machten. Einige lernten in Ulrike Hermerkas Workshop, dass Tanzen aus den unterschiedlichsten Elementen bestehen kann, wobei auch die Lehrerin ebenfalls etwas Wichtiges mitnehmen durfte und zwar von Kursteilnehmer Alexander Felix alias Sascha Kaufmann. Letzterer war gefordert, seine Kenntnisse im Breakdance zum Besten zu geben. Im „Comic Zeichen-Kurs“ von Norbert Roth entstanden aus wirren Gedanken im Kopf Comicfiguren mit Persönlichkeit, die Feinmotorik wurde verbessert, interessante Zeichentechniken erlernt und der Mut gefördert, Neues zu erschaffen. Lebensgroße Wassernixen und schillernde Aquarien in Schuhkästen entstanden im Workshop Wasserwelten von Bettina Seelmann. Kursleiterin Denise Graf sorgte in der Holzwerkstatt dafür, dass die Grundschulkinder aus gesammelten und gefundenen Holzteilen Tiere zum Leben erweckten, lernten, einen Tisch zu bauen und sogar beigebracht bekamen, wie man ein Insektenhotel bastelt. Wem das zu starr war, der durfte sich in der Papierwerkstatt von Denise Graf beibringen lassen, wie man Papier schöpft und es einfärbt, um daraus Pappmachétiere zu erschaffen, Falttechniken erlernt und weiß, wie man handgeschöpftes Papier herstellt. All das machte natürlich hungrig und damit die verbrauchte Energie wieder erneuert wurde, sorgte Steierflug’s Catering aus Kronberg für leckeres und vor allem nahrhaftes Essen.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert