titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

Wenn Bello von der Leine möchte…

Königstein/Glashütten – Der BUND Königstein-Glashütten möchte sich bei all denen, die in der vergangenen Brut- und Setzzeit (März bis Oktober) ihren Hund immer rückrufsicher in der Nähe oder an der Leine hatten, herzlich bedanken, denn sie haben damit aktiv zum Wildtierschutz beigetragen. Auch jenen, die immer Kotbeutel benutzt und diese teilweise gefühlte Ewigkeiten bis zum nächsten Abfalleimer mit sich getragen haben, sei ein herzliches Dankeschön gesagt. Denn unsere Wiesen werden teilweise nur zweimal im Jahr gemäht und an unsere Pferde, Kühe und Schafe verfüttert. Mit dem Benutzen der Kotbeutel tragen Sie daher maßgeblich dazu bei, dass diese Tiere gesund und arzneimittelfrei bleiben und die Kuhmilch trinkbar ist.

Doch auch jetzt im Herbst und Winter darf Bello leider nicht überall bedenkenlos von der Leine. Jetzt müssen die Wildtiere von ihren Reserven leben und die werden von umherstreunenden Hunden zu schnell aufgebraucht. Bedenken Sie dabei auch, dass ein jagender Hund als gefährlich eingestuft werden kann, mit allen Folgen: Leinenzwang, Wesenstest und erhöhter Hundesteuer. Eine Anzeige genügt. Bitte behalten Sie daher auch in der kommenden dunklen Jahreszeit Ihren Hund rückrufsicher in der Nähe oder nötigenfalls an der Leine.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert