titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

Jugend des 1. FC-TSG Königstein weiter im Aufwind

Königstein – Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit für ein erstes Resümee, auch bei den Kreiselkickern, die jetzt in die Winterpause gegangen sind. Die Jugendabteilung ist in die Saison 2017/2018 mit 25 Teams gestartet und stellt damit die größte Jugendabteilung im Hochtaunuskreis. An die 40 Trainer und über 20 Betreuer kümmern sich um die Mannschaften, wo Janni Tsabasopulos als sportlicher Leiter mittlerweile im dritten Jahr die sportlichen Belange verantwortet.

„Viel hat sich getan seit seinem Start! Nicht nur quantitativ, sondern vor allem qualitativ haben wir uns enorm in allen Belangen entwickelt“, wie Präsidiumsmitglied und Jugendleiter Steffen Schmidt dem A-Lizenz Inhaber und Sportwissenschaftler attestiert. „Wir sind durchgängig mit guten Trainern besetzt und davon immer mehr mit einer Lizenz-Ausbildung des Verbandes oder hoher praktischer Erfahrung aus eigenem ambitioniertem Fußball-Leben. Auch gelingt es uns immer mehr, eigene Jugend- oder Seniorenspieler für die Trainingsarbeit zu gewinnen“, weiß Ari Bizimis als Präsident zu berichten. So wird auch die immer stärker werdende Verbindung von Senioren- und Jugendabteilung deutlich. Neben der optimierten Trainingsarbeit hat sich auch im strukturellen Bereich viel verändert. Seit mehr als einem Jahr gibt es mit Sabine Jehle eine fest besetzte Geschäftsstelle, die man künftig durch weitere ehrenamtliche Unterstützung sowie im kommenden Jahr durch eine FSJ Stelle weiter stärken möchte. Denn bei fast 500 Kickern im Verbund als 1. FC – TSG Königstein und ständig wachsenden Anforderungen ist es eine Aufgabe, die heute, auch bei der schönsten Nebensache der Welt, nicht mehr so nebenbei erledigt werden kann. Allein die Aufstellung des Trainingsplans bei mittlerweile – dank der Schneidhainer Unterstützung – drei bis vier Plätzen, die der Fußball belegt, ist eine Herausforderung.

Aber all die Anstrengungen zeigen vor allem auch im sportlichen Bereich ihre Wirkung. Zum einen ist man als einziger Verein im Hochtaunuskreis von der D- bis zur B-Jugend in der Gruppenliga vertreten. Und zum anderen belegen diese Leistungsteams allesamt zur Winterpause in ihren Ligen den jeweils ersten Platz! Die C-Jugend mit sieben Punkten und die B-Jugend mit zwei Punkten Vorsprung, dürfen sogar vom Aufstieg in die Verbandsliga träumen! Die D-Jugend spielt eine klasse Saison. Ähnlich wie vor zwei Jahren, als Wolfgang Schmidt in dieser Altersklasse mit den Königsteinern sogar den Hessentitel errang. Auch die A-Jugend, die das wichtigste Projekt in dieser Saison ist, liegt zur Winterpause gleichauf mit Köppen an der Tabellenspitze in der Kreisliga. Das jüngste Leistungsteam: Die E-Jugend von Pietro Quartana ist in der Kreisliga ebenfalls Tabellenführer und dort sogar noch ungeschlagen. Auch in den jüngeren Jahrgängen der jeweiligen Altersklassen kann man die sportliche Entwicklung in der Breite erkennen. Die E2 und auch E3 sind ebenso Tabellenführer in ihren Staffeln. Und auch die 4. und 5. E-Jugend liegen in ihren Staffeln im gesicherten Mittelfeld, wo sie sich oft gegen Spitzenteams anderer Vereine durchzusetzen haben. Ähnlich sieht es auch in den anderen Altersklassen aus. Bei der D-Jugend sind D2 und D3 jeweils in der Tabellenspitze als weitere Leistungsteams und die D4 und D5 spielen eine tolle Rolle in ihren Staffeln. Bei der C-Jugend ist der Trend ebenfalls zu sehen. Hier zeigt vor allem die C3 von Benji Zaske mit dem zweiten Platz, dass die Jungs in allen Teams starken Fußball spielen. Bei der B-Jugend sind B2 und B3 im oberen Tabellendrittel wiederzufinden und zeigen ansprechende Leistungen.

Die B1 hat auch bereits den ersten Titel der Saison für die Kreiselkicker eingefahren und wurde erneut im November Kreispokalsieger. Nicht zu vergessen ist darüber hinaus die Zukunft des Vereins, die durch die allerjüngsten Kicker bei der F- und G- Jugend bestimmt wird, wo der Verein ebenfalls sieben Teams ins Feld führt. Auch wenn es hier noch nicht um Meisterschaften geht, sondern vor allem gilt, den Spaß und das Gefühl für das Spiel zu fördern. Lenni Keck mit den Bambinis jeweils samstags rundet das Angebot dann komplett ab.

„Neben der Jugend sind wir auch bei den Senioren sehr stolz über die aktuelle Entwicklung in dieser Saison“, wie der sportliche Leiter der Senioren und gleichzeitig B-Jugend Trainer Till Sommerfeld zu berichten weiß. „Es wurden bereits diverse Spieler aus der eigenen Jugend in der Vorrunde bei der ersten Mannschaft eingesetzt und der Tabellenplatz eins zur Winterpause ist eine tolle Bestätigung, dass unser Konzept zieht.“

Der 1. FC-TSG Königstein freut sich schon auf das neue Jahr, in dem es sicherlich auch um die weitere Entwicklung, nicht nur im sportlichen Bereich gehen wird, sondern auch strukturell darum den Verein weiterzuenwickeln, Kräfte zu bündeln und den Fußball in Königstein zukunftsfähig sowie nachhaltig zu stärken.

Wer immer auf dem Laufenden sein möchte der schaut vorbei unter http://www.fc-koenigstein.de.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert