MTV Hockey Knaben A qualifizieren sich für Süddeutsche Meisterschaft

Königstein/Kronberg – Nach der Feldhockey-Vizemeisterschaft im vergangenen September haben die Knaben A des MTV Kronberg, bestehend aus sechs Königsteiner und fünf Kronberger Spielern, nun auch die Vizemeisterschaft in der Halle geschafft. Mit diesem sportlichen Erfolg hat sich die Mannschaft um das Trainergespann von Roger Müller und Ben Schweighöfer einen Platz bei der Süddeutschen Meisterschaft erspielt, bei der die acht besten Hockey-Teams aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland im Februar gegeneinander antreten. Mit dem erneuten Vizetitel sowie der Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft haben die A-Knaben den bisher größten Erfolg der MTV-Hockey-Vereinsgeschichte geschrieben.

Den Grundstein dieses Erfolgs hatte die Mannschaft bereits in der Vorrunde gelegt. Hier konnten zehn von insgesamt elf Spielen gewonnen werden. Geschlagen geben musste man sich lediglich dem SC 1880 Frankfurt – seines Zeichens Deutscher Meister in der Halle und auf dem Feld. Mit 30 Punkten und einer Tordifferenz von 34:6 zog man in die Finalrunde der top vier Vereine Hessens ein.

In Frankfurt Höchst ging es am vergangenen Wochenende dann im Halbfinale zunächst gegen die Rivalen aus Limburg, die hoch motiviert waren, den Kronbergern den Finaleinzug diesmal abspenstig zu machen, hatten sie doch bereits im Halbfinale der Feldsaison gegen die Gelben verloren. Doch die MTVler legten durchaus kämpferisch los, erspielten sich zahlreiche Chancen und erzielten einen frühen Treffer. Nach dem Ausgleich der Limburger durch eine Strafecke stand es zur Halbzeit 1:1, doch in der zweiten Spielhälfte konnten die Limburger dem Druck der Kronberger nicht mehr standhalten und so gewannen die MTVler verdient mit 4:2.

Im Finale ging es dann erneut gegen den SC 1880 Frankfurt. Die Top-Favoriten aus Frankfurt taten sich, wie bereits im Vorrundenspiel, sehr schwer gegen die konzentriert gestaffelten MTV Jungs. Doch ein Tor nach einer geschickten Kombination machte diese Defensivtaktik bald zunichte. Mit dem Mut des Außenseiters gelangen den Kronbergern immer wieder schnelle Konterangriffe und nach dem Ausgleich konnte sogar die 2:1 Führung herausgespielt werden. Zehn Minuten vor Ende der Partie lag der Sieg zum Greifen nahe und die zahlreich mitgereisten Kronberger Fans feuerten ihre Mannschaft frenetisch an. Eine sehr gute Eckenvariante durch die 80er brachte erneut den Ausgleich und fünf Minuten vor Ende fiel der nicht ganz verdiente Treffer zum 2:3 für die Frankfurter, der auch durch die mit aller Kraft anrennenden Kronberger nicht mehr ausgeglichen werden konnte.

Nach der anfänglichen Enttäuschung konnten sich die MTV-Spieler bei der anschließenden Vizemeister-Feier im Clubrestaurant „Hainklause“ doch wieder freuen, als sie langsam realisierten, was sie an diesem Tag geschafft hatten. Trainer Roger Müller: „Ich bin sehr stolz auf meine Jungs, die die bisherige Saison mit sehr viel Einsatz, Herzblut, Trainingsfleiß und Teamgeist absolviert haben. In der Halle des Königsteiner Taunusgymnasiums haben wir optimale Trainingsbedingungen und durch unsere erfolgreichen Turnier-Teilnahmen in der laufenden Saison in Ludwigsburg und der Schweiz sind wir bestens auf die Süddeutsche Meisterschaft vorbereitet.“

Am 18. und 19. Februar treten die Knaben A dann in Mainz gegen Top-Teams aus den umliegenden Bundesländern an und kämpfen um einen der drei Plätze für die Deutsche Meisterschaft, die Anfang März in Bad Kreuznach ausgetragen wird. Der Weg für die talentierte Jugendmannschaft geht hoffentlich noch weiter.

Sport

Die A-Knaben des MTV Kronberg, von links nach rechts, oben: Marlon Deutscher, Balthasar von Peter, Finn Beecken, Lennart Uhrig, Clemens Eichhorn, Trainer Roger Müller. Unten: Hidde de Jong, Lasse Tharandt, Melchior Kühne, Igor Ruland, Ferdinand von Schorlemer, Lasse Nobereit.

Foto: Uhrig

kalender.png



X