titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

Pflegeeltern per Postkarte

Hochtaunuskreis (kw) – Mit einer Postkartenaktion sucht das Jugendamt des Hochtaunuskreises neue Pflegefamilien für Kinder, die nicht in ihren Familien leben können. Zwei Postkartenmotive mit Kontaktdaten werden derzeit im Kreis verteilt. „Ich hoffe, dass die bunten Karten Aufmerksamkeit bekommen“, sagt Sozialdezernentin Katrin Hechler, „und die Botschaft von vielen Menschen gesehen wird“. Viele Kinder suchen eine Familie, wir brauchen dringend mehr Männern und Frauen im Hochtaunuskreis, die sich für diese Arbeit interessieren.“

Pflegefamilien sollten Zeit, Raum und Verständnis für die Bedürfnisse von Kindern mitbringen und die Bereitschaft haben, mit dem Jugendamt vertrauensvoll zusammenzuarbeiten. Im Hochtaunuskreis leben etwa 100 Kinder in Pflegefamilien. „Pflegefamilien übernehmen eine große erzieherische Verantwortung“, erklärt Katrin Hechler, aber sie seien mit dieser Arbeit auch nicht allein. Das Jugendamt des Kreises begleitet die Eltern, sie werden qualifiziert und fachlich unterstützt.

Die Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes des Hochtaunuskreises hoffen, mit der groß angelegten Werbeaktion möglichst viele Menschen anzusprechen und neue Pflegefamilien zu gewinnen.

Die Postkarten werden in den nächsten Wochen in Einrichtungen für Familien, in Kindergärten, Gemeinden, Arztpraxen, aber auch in der Gastronomie und in Geschäften ausgelegt. Sie enthalten alle wichtigen Kontaktdaten und sollen interessierten Personen und Familien den nötigen Mut machen, sich beim Pflegekinderdienst zu melden. Für die nächsten Monate sind weitere Aktionen geplant, um Familien für diese wichtige Aufgabe zu finden.

Foto:

Ulrike Koch, Bettina Velte-Pieren, Katrin Hechler (Sozialdezernentin) und Eva Wolfer vom Pflegeelternteam präsentieren die neuen Postkarten.
Foto: Hochtaunuskreis

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert