titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

Temperamentsbündel Maria Schormann feiert 85. Geburtstag

Maria Schormann an ihrem 80. Geburtstag vor fünf Jahren. Foto: privat

Königstein (pu) – Am heutigen Donnerstag feiert die Königsteinerin Maria Schormann ihr „unglaubliches“ 85. Wiegenfest, wie die mit ihr seit über 60 Jahren eng befreundete Familie Ingrid und Dr. Rolf Hildebrandt im Gespräch mit der Königsteiner Woche verraten hat.

Das Licht der Welt erblickte die Jubilarin als erstes Kind der Eheleute Katharina und Carl Maria Hillig am 17. Mai 1933 in Freiburg in der bekanntlich vom nationalsozialistischen Regime geprägten Zeit. Im Hillig-Hause war allerdings anderes Gedankengut oberste Prämisse. Als Volkswirt war der Vater beispielsweise unter anderem Repetitor bei Walter Eucken, einem Vordenker der sozialen Marktwirtschaft. Aller schwierigen politischen Rahmenbedingungen zum Trotz blieb die Familie, die sich 1935 und 1938 durch die Brüder Jürgen und Gerhard auf ein Quintett vergrößerte, zunächst von gravierenden Einschnitten verschont. Im Jahr vor Kriegsende teilte man jedoch das Schicksal vieler Deutscher, nach Bombenangriffen mussten Hilligs die geliebte Heimat verlassen und wurden nach St. Georgen ausquartiert. In Erinnerung geblieben ist der heutigen Jubilarin, so plaudert Tochter Sabine aus dem Nähkästchen, vor allem das „Hamstern“ und die häufigen Aufenthalte an der frischen Luft, die sie mit sportlichen Aktivitäten wie Rollschuh fahren und Ähnlichem verbrachte. In der kriegsbedingten Abwesenheit des Vaters übernahmen die beiden formidablen Tanten Anne und Maria, die eine Mathematiklehrerin, die andere Polizeikommissarin, ebenso eine tragende Rolle in Marias Leben wie ihre geliebte Oma, eine Gastwirtstochter aus Gundersheim in der Pfalz, die ihr die Freude am guten Essen und Trinken vermittelte.

Selbstredend kam daneben die Konzentration auf die Vorbereitung des beruflichen Lebens keineswegs zu kurz. Dem Abschluss der Mittleren Reife am Goethe-Gymnasium 1948 schlossen sich zwei Jahre Höhere Handelsschule an. Die ersten Schritte im Berufsleben unternahm Maria Hillig bei der Süddeutschen Hypothekenbank.

Nach der Rückkehr des geliebten Vaters aus dem Krieg hieß es Umzugskartons packen, weil dieser in Hamburg eine Allianz-Hauptvertretung übernahm. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch keiner ahnen, dass diese Ortsveränderung aus weitaus mehr Gründen eine nachhaltige Wende im Leben der jungen Frau bedeuten würde. In der Organisationsabteilung der Hamburger Kreditbank lernte sie 1954 Bernhard Günther Schormann kennen und lieben.

Aufgrund dieser Bindung blieb sie in der Hansestadt, während ihre Familie infolge eines neuerlichen Positionswechsels des Vaters nach Köln zog. Dennoch gab es Veränderungen durch den Antritt einer neuen Stelle bei Merian und der damit verbundenen Freude am Gestalten sozusagen als Vorläufer der erst später entwickelten Fotografierleidenschaft.

Der Weg nach Königstein

1957 trat das junge Paar vor den Traualtar. Es folgten eineinhalb Jahre in Düsseldorf, wo Bernd Schormann bei der Agentur Trost arbeitete, bevor der Wechsel zu Thompson das junge Ehepaar nach Königstein im Taunus in eine kleine Drei-Zimmer-Wohnung in der Talstraße 2 führte, wo auch Vater Schormann lebte. Die nächsten Jahre ging es Schlag auf Schlag. Zum einen krönte die Geburt der Tochter Sabine 1962 das junge Glück, zum anderen wagte der junge Familienvater den Schritt in die Selbständigkeit mit einer Königsteiner Gruppe für Markengestaltung. Nochmals packte man Umzugskisten, dieses Mal in Richtung Guckesweg in Eppstein. Mit Sohn Christian war das vierköpfige Familienkleeblatt schließlich 1964 perfekt. Endgültig in der Burgstadt Königstein sesshaft wurden Schormanns 1967 mit dem Hausbau im Speckerhohlweg 7. Der gelegte Grundstein vieler Freundschaften datiert aus dieser Zeit, sei es mit den Familien Kühnhold, Pichl, Fricke, Bothe oder den eingangs erwähnten Hildebrandts.

„Wir erinnern uns noch gut, wir waren damals neu in der Stadt und auf der Suche nach Anschluss kamen wir mit Familie Schormann in Kontakt, weil die Kinder sowohl zusammen in den Kindergarten als auch später in die Schule gingen“, schildert Dr. Rolf Hildebrandt die Anfänge einer freundschaftlichen innigen Verbindung, die nach wie vor Bestand hat.

Nach Überzeugung der engen Freunde sind der Jubilarin unter anderem deshalb ihre „unglaublichen“ 85 Jahre nicht anzumerken, weil sie noch in zahlreichen gymnastischen und Fotozirkeln Woche für Woche aktiv ist und stets gute Laune verbreitet. Für Letzteres hatte sie dieser Tage einen besonderen Anlass: Ihre geliebte Tochter Dr. Sabine Schormann wurde kürzlich zur neu geschaffenen Generaldirektorin der nächsten documenta in Kassel ernannt.

Vielen Königsteinern bekannt

Zahlreiche Königsteiner haben Maria Schormann durch ihre 1988 gestartete Mitgliedschaft im Tennisclub mit Übernahme der Sportgruppe, die in Insiderkreisen auch als „Mary’s Fanclub“ bekannt ist, kennengelernt oder durch ihre Funktion als Übungsleiterin in Gymnastik, Tanz und Koronarsport.

Neben dem Sport zählt mittlerweile die Begeisterung für Fotos zu ihren großen Leidenschaften. Die ausstellenden Mitglieder der Gruppe „Fotografische Gestaltung“ gehören zum Diskussionskreis Taunus e.V, seit dessen Gründungsjahr 1968 sich Frauen aus der Taunusregion in den beiden Schwestervereinen Bad Homburg und Königstein engagieren und eine breite Plattform für Frauen bieten, um die Förderung von Völkerverständigung, Bildung, Kunst, Kultur und bürgerschaftlichen Engagement zu stärken. Die Fotogruppe entstand bereits 1994. Einmal im Monat treffen sich die Damen zum Austausch, einmal im Jahr organisieren sie eine Fotoausstellung in der Königsteiner Volksbank.

„In dieser Gruppe ist Maria Schormann eine der treibenden Motoren, sie beeindruckt uns als wahres Temperamentsbündel“, freut sich Familie Hildebrandt, dass die Jubilarin ihren Ehrentag bei guter Gesundheit erleben kann. Ihre Familie, darunter die 14-jährige Enkelin Mara, und die vielen engen Freunde und Bekannten wollen dafür Sorge tragen, dass „Mary“, wie sie liebevoll im Familien- und engen Freundeskreis genannt wird, einen wunderschönen 85. Geburtstag erleben wird.

Herzlichen Glückwunsch!

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert