titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

Volksfest unterstützt „Bürger helfen Bürgern“

Die Plakate sind schon gedruckt und müssen nun schnellstens ausgehängt werden, denn das Volksfest findet in weniger als einem Monat statt. Bei leichtem Seitenwind auf der Rathausterrasse präsentieren Hermann-Josef Lenerz, Angelika Rupf, Manfred Colloseus, Alexander Freiherr von Bethmann, Tatjana Hostert und Alexander Hees (von links nach rechts) die bunten Werbeträger schon einmal der Öffentlichkeit. Arbeits- bzw. urlaubsbedingt fehlen auf diesem Bild Nicole Rauber-Jung, Peter Völker-Holland, Felix Lupp und Nils Baloun, die ebenfalls zum Organisationsteam gehören. Foto: Friedel

Königstein (hhf) – Es findet nur alle zwei Jahre statt, gehört längst zur guten Tradition im Ort und hat mittlerweile sogar die städtische Sportlerehrung unter seine Fittiche genommen: das Königsteiner Volksfest. In diesem Jahr steht die „Biennale“ wieder auf dem Veranstaltungsprogramm: Gefeiert wird am Sonntag, 20. August von 11 bis 18 Uhr auf dem Kapuzinerplatz. Die Planungen laufen natürlich schon länger auf Hochtouren, ein ganzes Organisationsteam kümmert sich um die „vier Säulen“ der Veranstaltung: Bühnen- und Kinderprogramm, eine Tombola und internationale Köstlichkeiten.

Auf der Bühne geben sich überwiegend die hiesigen Vereine die Ehre und sorgen für viel Musik und Tanz, unterstützt von Taunusgymnasium, Tanzschule Kratz und Ballettschule Königstein. Caritas, Bienenkorb, Musikschule, Kinderhort, Kinderkunstwerkstatt und Narrenclub kümmern sich zeitgleich um ein möglichst vielseitiges Kinderprogramm, Burgfräulein und Hohe Burgfrauen werden die Lose für die Tombola unter das Volk bringen.

Damit der Losverkauf nicht nur vom Lächeln der Burgherrinnen abhängig ist, haben sich natürlich wieder eine ganze Reihe von Sponsoren um attraktive Preise bemüht, darunter zum Beispiel ein Cabrio-Wochenende, Friseurgutscheine oder Mainzelmännchen. In der Liste der Sponsoren taucht sogar Sebastian Jung auf, neben Timo Orifici oder dem Bundeskanzleramt - man darf also gespannt sein, denn hier wird vorerst nicht mehr verraten. Wichtig ist vor allem, dass die Einnahmen kräftig sprudeln, denn der Erlös des Volksfestes geht – ein ungeschriebenes Gesetz – immer an einen guten Zweck. In diesem Jahr ist das der Verein „Bürger helfen Bürgern“, der gerade sein 45-jähriges Bestehen feiert.

Dass relativ viele Sportler unter den Mitstreitern wie auch den Sponsoren zu finden sind, erklärt sich schließlich mit der städtischen Sportlerehrung, die 2017 in ihr 40. Jahr geht.

„Da sind wieder alle dabei, Einzelleistungen, Mannschaften, EM- und WM-Teilnehmer“, viele Kinder und Jugendliche, aber zum Beispiel auch Königsteiner, die ihre Leistungen in auswärtigen Vereinen erbracht haben, freut sich Hermann-Josef Lenerz jetzt schon.

Naheliegend: Für die erfolgreichen Athleten gibt es Verzehrbons, die übrigen Besucher müssen sich schon auf eigene Kosten verpflegen, was bei einer bislang geplanten großen Auswahl an Speisen und Getränken sicher keine ganz leichte Entscheidung werden wird. Immerhin haben sich auch schon rund zehn Vereine angemeldet, die den Festplatz mit Ständen umgeben und das Festgeschehen so abrunden wollen, bis das Burgfräulein gegen 18 Uhr dann zur Lostrommel schreitet.

Auf- und Abbauhelfer für das Volksfest an Freitag und Montag sind noch sehr willkommen, bitte melden bei: Tatjana Hostert, (06174) 202-233 oder tatjana.hostert[at]koenigstein[dot]de.

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert