titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Mammolshain

Mammolshainer Grundschule: Aktion „Geschenk der Freundschaft“

Geschafft! Randvoll war der Wagen der Frankfurter Tafel vor Weihnachten mit den Gaben beladen, die die Grundschüler für andere Kinder verpackt hatten.

Mammolshain (kw) – Selbst wenn das Weihnachtsfest nun schon einige Tage her ist, gibt es jetzt einen Nachschlag in Sachen Nächstenliebe, der in der Schule geboren wurde und förmlich Schule machen sollte: Weihnachten ist das Fest der Liebe – und vor allem für Kinder eine spannende Zeit voller Überraschungen.

Nicht alle Familien können sich jedoch einen Weihnachtsbaum und viele Geschenke leisten. Um Kindern aus bedürftigen Familien zu Weihnachten eine Freude zu machen, hat Michael Henneberg, Schuldirektor der Mammolshainer Grundschule, zusammen mit seinem gesamten Kollegium und tatkräftiger Unterstützung des Schulelternbeirats und dem Vorsitz von Maritza Palza-Voigt die Aktion „Geschenk der Freundschaft“ ins Leben gerufen.

Kinder sollen erkennen, dass sie anderen Kindern mit ihren Geschenken eine große Freude machen können und dass Teilen auch Spaß machen kann. Von dieser Idee angespornt, suchte der kleine Paulo aus der dritten Klasse in seinem Kinderzimmer nach Spielsachen, die er gerne weiterverschenken möchte. Von einem flotten Lego-Auto mochte er sich trennen und ein anderes Kind damit erfreuen. Auch Vanessa hat den Bauernhof von Playmobil mit allem Zubehör, mit dem sie in der Vergangenheit viele schöne Stunden verbracht hatte, fest entschlossen in eine Kiste gepackt und in die Schule gebracht.

Auf diese Weise haben die 83 Mammolshainer Grundschulkinder 69 gut erhaltene Spielsachen aus ihren Kinderzimmern gesammelt. Diese wurden nun mit Stolz und Freude an den Verein „Frankfurter Tafel“ weitergegeben, die sie an die Kinder bedürftiger Familien verteilt, um diesen eine weihnachtliche Freunde zu bereiten. Denn Weihnachten ist für alle da!

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert