Evangelisches Dekanat mitBarcamp und Austausch-Plattform

Königstein (kw) – Alle Kirchenvorsteherinnen und -vorsteher im Evangelischen Dekanat Kronberg waren zu einem Kirchenvorstandstag nach Hofheim-Langenhain eingeladen.Unter dem Titel „ekhn2023 in Form bringen“ gab es dieses Mal ein von der Regionalen Ehrenamtsakademie organisiertes Barcamp. Dabei gab es keine vorgegebene Agenda, sondern die Teilnehmenden brachten selbst Themen ein, zu denen sie sich mit den anderen Kirchengemeinden austauschen wollten. Dabei ging es speziell um den Zukunftsprozess „ekhn2023“. Mehr als 60 Kirchenvorstände nutzten den Nachmittag im Kinder- und Familienhaus Langenhain in offener und konstruktiver Atmosphäre für intensive Gespräche. Zu ihren selbstgewählten Themen zählten zum Beispiel Gemeindebild der Zukunft, Motivation der Gemeinde (für den Zukunftsprozess), Gebäude, Kinder- und Jugendarbeit im Nachbarschaftsraum oder auch die zukünftig zu bildenden gemeinsamen Verkündigungsteams. Gerade im Hinblick auf den sehr umfangreichen und einschneidenden Zukunftsprozess ist es der Dekanatsleitung sehr wichtig, die Kirchenvorstände so gut wie möglich zu begleiten und zu informieren.

Der bereits seit Jahren etablierte Kirchenvorstandstag der Regionalen Ehrenamtsakademie unter der Leitung von Bildungsreferentin Birke Schmidt bot eine optimale Gelegenheit dafür, besonders auch den Austausch der Kirchengemeinden untereinander zu ermöglichen. Darüber hinaus standen sowohl Präses Dr. Volkmar Oberklus und Dekan Dr. Martin Fedler-Raupp als auch die in die Synode der Landeskirche (EKHN) entsandten Vertreter und Vertreterinnen für Fragen zur Verfügung.

Mehr als 60 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher nutzten den Nachmittag in offener und konstruktiver Atmosphäre für intensive Gespräche.
Foto: privat



X