titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

Aktives Miteinander in Kronberg beim Geburtstags-Marktfest

Die vier Partnerschaftsvereine informierten beim Marktfest über anstehende Aktivitäten und die Schwerpunkte ihrer Arbeit. Fotos: S. Puck

Kronberg (pu) – Die Burgstadt ist für reges Vereinsleben, enge Zusammenarbeit der Mitgliedsgruppierungen und Institutionen auch mit der Stadtverwaltung sowie der von Herzlichkeit und großem Engagement getragenen Atmosphäre weit über die Stadtgrenzen bekannt. Vor diesem Hintergrund zog trotz der aktuellen Terminenge und demzufolge knapper Personalressourcen vor den Sommerferien ein Mix aus langjährigen und erst in jüngster Vergangenheit aus der Taufe gehobene Vereinen an einem Strang für ein buntes Geburtstags-Marktfest anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Vereinsrings Kronberg und bereicherte den üblichen Samstags-Wochenmarkt auf dem Berliner Platz durch Information, Spaß, Spiel, Musik und gemütliches Zusammensein.

So bot sich ein noch lebendigeres und bunteres Bild als an üblichen Samstagen, was den einen oder anderen zu der spontanen Aussage veranlasste: „So könnte es doch immer sein!“ Miteinander ins Gespräch zu kommen und über Arbeit und anstehende Aktivitäten zu informieren stand im Mittelpunkt aller, die zum Gelingen des Festes beitrugen. Die zu den regsten Aktivposten zählenden vier Partnerschaftsvereine waren ebenso dabei wie der Burgverein und der Altstadtkreis, der Guldentaler Wein, Sekt und Knabbereien anbot. Mit ihrer Ausstellung „Kronberger Fenster“ sorgte der Kamera Klub Kronberg für einen wahren Hingucker-Effekt, darüber hinaus hatten die Freunde der besonderen Motive ein Gewinnspiel vorbereitet. Sofern man den richtigen Dreh herausfand, verließ man auch den Stand der Stadt nicht mit leeren Händen, sondern mit kleinen Gewinnen nach dem Drehen des beliebten Glücksrades.

Mit ideenreichen Aktionen lässt der „Freundeskreis der Kronberger Stadtbücherei“ immer häufiger aufhorchen und damit dieser Weg nicht nur weiter beschritten werden kann, sondern der Kreis der Unterstützer noch größer wird, wurde eifrig Mitgliederwerbung betrieben. Ferner lenkten die Aktiven die Aufmerksamkeit auf demnächst anstehende Veranstaltungen wie den im kommenden Monat stattfindenden Kurs „Smartphone, Tablet und Notebook“, die vom 4. Juli bis 3. September laufende Ferienleseaktion für Schüler „Buchdurst“ oder das im September terminierte Lesefestival „Lesen und lesen lassen“.

Durch die momentan deutlich zurückgegangenen Zuwandererzahlen in der Kronberger Bevölkerung sicher weniger präsent, ist das Thema Flüchtlingsbetreuung und -unterbringung für alle, die damit zu tun haben und damit auch der „Flüchtlingshilfe Kronberg“ nach wie vor ein Dauerbrenner. So gilt unvermindert das Bestreben, Flüchtlingen ehrenamtliche Paten als „Hilfe zur Selbsthilfe“ bei der Lösung sämtlicher Herausforderungen wie beispielsweise bei Behördengängen, Wohnungs- und Beschäftigungssuche an die Seite zu stellen. Demzufolge ist weiterhin jede helfende Hand mehr als willkommen.

Nistkästen bauen konnten Interessierte bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, während die Mitglieder des in diesem Jahr 20. Geburtstag feiernden Vereins „Initiative Kronberg 96 für Eine Welt“ bei Schmalzbrot und Weißwein sämtliche Fragen rund um die aktuelle Situation im betreuten Gebiet nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal im April letzten Jahres beantworteten. Wen es eher nach Gegrilltem und Pommes gelüstete, der war bei den „Freunden der Waldsiedlung“ an der richtigen Adresse.

Musikalisch bereichert wurde das Marktfest des am 13. August 1991 gegründeten Dachverbandes und Sprachrohrs der Vereine durch „Clearvalley & Duff“ mit Modern Soul of Blues, den Männergesangverein 1860 Kronberg und den früheren Verkehrsamtsleiter, Gründungsvorsitzenden und Ehrenmitglied des Vereinsring Kronberg, Horst Neugebauer, der in gewohnte Manier lockerer durch den Tag moderierte.

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert