titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

Literaturwettbewerb für Kinder und Jugendliche geht in die dritte Runde

Hochtaunuskreis. – In diesem Jahr veranstaltet das Jugendbildungswerk Hochtaunuskreis zum dritten Mal einen Literaturwettbewerb, erstmalig aber in Zusammenarbeit mit dem Main-Taunus-Kreis und der Nele-Neuhaus-Stiftung stattfindet. Das Motto des Wettbewerbes lautet diesmal: „Begegnungen“. Gesucht werden spannende, originelle und außergewöhnliche Kurzgeschichten, Märchen oder Fantasy- und Science Fiction-Geschichten, die dieses Motto beinhalten. „Wir sind sehr gespannt, welche Texte von jungen Schreibenden in diesem Jahr eingereicht werden. Mit viel Freude und Fantasie verpacken die Jugendlichen ihre Erlebnisse und Gedanken in literarische Formen. Es ist uns eine große Freude, dass wir diesen Literaturwettbewerb jetzt gemeinsam mit dem Main-Taunus-Kreis und der Nele-Neuhaus-Stiftung durchführen“, sagt Kreisbeigeordnete Katrin Hechler. Das ausgewählte Motto soll den jungen Teilnehmern als Anregung und Inspiration dienen. Es ist auch möglich, sich durch eigenes Erleben in der Schule oder im Alltag inspirieren zu lassen. Themen wie Menschlichkeit, Fairplay, Respekt, Nachhaltigkeit, Wunsch, Traum, Wirklichkeit, Auf-der-Flucht-Sein, die Zukunft der Umwelt und des Planeten, wie behandeln wir unsere Mitmenschen, Schulalltag, soziale Netzwerke, unser Umgang mit der Erde, mit den Tieren, Streiten und Vertragen, Krieg und Frieden und vieles mehr könnte in den eingesendeten Texten stecken.

Kinder und Jugendliche dürfen ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Der Wettbewerb ist nicht leistungsorientiert und soll alle Kindern und Jugendlichen ansprechen, egal welche Schulform sie besuchen. Die kreativen Ideen stehen im Vordergrund und zählen genau so viel wie das Können beim Schreiben.

„Die Resonanz der ersten beiden Kinder- und Jugendliteraturwettbewerbe war so groß, dass wir ihn nun das dritte Mal ausschreiben. Wir danken Nele Neuhaus mit ihrer Stiftung, der Hessischen Leseförderung, dem Lions Club Oberursel Schillerturm und der Taunus Sparkasse für die Förderung dieses tollen Literaturprojektes“, fügt Anja Parré, die Organisatorin und Initiatorin des Wettbewerbs, hinzu.

Ein unabhängiges Jury-Team, bestehend aus Autorinnen und Autoren, Germanisten und Literaturbloggern wie Jutta Wilke, Susanne Kasper, Jutta Jonda und Katina von Werthern sowie dem Rechtsanwalt Reinhold Bartha und Pädagogen wählen aus allen Einsendungen die besten und schönsten Geschichten aus. Auch in diesem Jahr gibt es attraktive Geld- und Sachpreise zu gewinnen, die von den Unterstützern gestiftet werden.

Der Literaturwettbewerb ist für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 17 Jahren geeignet. Einsendeschluss für die Teilnahme am Wettbewerb ist der 1. Oktober. Weitere Informationen zum „3. Kinder- und Jugendliteraturwettbewerb“ erteilt Anja Frieda Parré unter der Telefonnummer: 06172-999-5141 oder per E-Mail: anja.drescher-parre[at]hochtaunuskreis[dot]de oder sind auf der Website unter www.literaturwettbewerb-htk.de einsehbar.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert