titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

MINT-Begeisterung ohne Grenzen in Berlin

In ganztägigen Workshops an über 40 wissenschaftlichen Einrichtungen in und um Berlin konnten die Jungforschenden und ihre Lehrkräfte am zweiten Tag des Hauptstadtforums durch eigenes Experimentieren ihre Fähigkeiten und Interessen entdecken und weiterentwickeln.

Foto: privat

Kronberg (kb) – Fünf Schülerinnen und Schüler des Physik-Vorleistungskurses der Altkönigschule besuchten mit ihrer Tutorin Katharina Clees die Veranstaltung „MINT400 – Das Hauptstadtforum von MINT-EC im KOSMOS Berlin“. Am 23. und 24. Februar fand das Hauptstadtforum des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC im KOSMOS Berlin statt. 500 MINT-begeisterte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte aller 267 MINT-EC-Schulen fluteten für zwei Tage die Hauptstadt und entdeckten MINT in Praxis und Theorie. Auch Nils Böttcher, Eva Feichtinger, Elisa Föry, Camilla Klee und Kathrin Schnetz der Altkönigschule waren bei der MINT400 in Berlin dabei. Außergewöhnliche Berufe, spannende Studiengänge und neueste Technik wurden den Schülerinnen und Schülern an Tag eins präsentiert. Das breite Spektrum hatte für jeden etwas zu bieten und zeigte vor allem auf, welche ausgefallenen und perspektivischen Möglichkeiten den Jugendlichen in naturwissenschaftlichen Berufsfeldern geboten werden. „Neugier und Begeisterung für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik und eine lebendige und offene Kultur des Dialogs sind die Zutaten dieser einzigartigen Veranstaltung“, sagt Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender MINT-EC. “Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigen, welches Zukunftspotenzial in unseren Schulen heranwächst“, so Gollub weiter. Den 400 Schülerinnen und Schülern sowie 100 Fachlehrkräften aus ganz Deutschland ermöglicht die jährliche MINT400 einen Blick über den Tellerrand. Auf dem MINT400-Bildungsmarkt präsentierten 36 Aussteller aus Wirtschaft, Bildung und Forschung zahlreiche MINT-Studien- und Berufsmöglichkeiten sowie Ideen für einen innovativen und forschungsaktuellen Fachunterricht. Die Schülerinnen und Schüler konnten hier ihre Fragen zu Studium und Beruf stellen und wichtige Kontakte für die Zukunft knüpfen.

Nach der offiziellen Eröffnung des Hauptstadtforums durch Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender MINT-EC, hörten die MINT-Interessierten wissenschaftliche Fachvorträge zu Themen wie: Zerstörungsfreie Materialprüfung, die Eigenheiten des Werkstoffs Magnesium oder Astroteilchenphysik. Darin lernen sie nicht nur neueste Forschungsergebnisse, sondern auch die Arbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in den Naturwissenschaften kennen. In ganztägigen Workshops an über 40 wissenschaftlichen Einrichtungen in und um Berlin konnten die Jungforschenden und ihre Lehrkräfte am zweiten Tag des Hauptstadtforums durch eigenes Experimentieren ihre individuellen Fähigkeiten und Interessen entdecken und weiterentwickeln.

Katharina Clees besuchte den Workshop zum Einsatz von Sensoren im naturwissenschaftlichen Unterricht. Sie berichtet: „Durch den Einsatz von unterschiedlichen Sensoren können im Physikunterricht auf einfache Art und Weise Messdatenreihen von Schülerinnen und Schülern selbst aufgenommen und über Handy oder Computer digital analysiert werden. Dieses Vorgehen ermöglicht einen modernisierten Physikunterricht und erleichtert damit den experimentellen Zugang zu fachlichen Inhalten.“ Nach einem Tag voller Experimente und neuer Erfahrungen, fand die MINT400 im KOSMOS ihren feierlichen Höhepunkt: Im Rahmen der Abendveranstaltung, moderiert von Ralph Caspers (u.a. bekannt aus „Die Sendung mit der Maus“ und „Wissen macht Ah!“), sprach Thomas Reiter, ESA Koordinator internationale Agenturen und Berater des Generaldirektors, als Europas erfahrenster Astronaut über seine Erlebnisse im All und seinen persönlichen Werdegang. Außerdem fand an dem Abend die Preisverleihung zum internationalen Chemiewettbewerb des Royal Australian Chemical Institute, in dem die MINT-EC-Schülerinnen und -Schüler Deutschland jährlich exklusiv vertreten sind, statt. Darüber hinaus entschied das Publikum über die Platzierungen der besten drei Beiträge im englischsprachigen MINT-EC SchoolSlam mit British Council.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert