titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

Stadtbücherei: Neue Gaming Zone und veränderte Raumaufteilung

Ausgestattet mit einem großen und modernen Flachbildschirm, praktisch-gemütlichen und zeitgemäßen Sitzgelegenheiten sowie moderner LED-Lichttechnik lädt die neue Gaming Zone zum Verweilen und „Zocken“ ein.
Foto: privat

Kronberg. – Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse vom 10. bis 14. Oktober wartet die Stadtbücherei Kronberg mit einigen Neuerungen auf. So präsentiert sich das 1. OG der Stadtbücherei nach abgeschlossenen Umbauarbeiten nicht nur mit einer völlig neuen Raumaufteilung, sondern auch mit einem erweiterten Angebot für die Nutzer. Herzstück der jüngsten Modernisierung ist die so genannte Gaming Zone, eigens eingerichtet für junge und jung gebliebene Freunde des Videospiels.

Ausgestattet mit einem großen und modernen Flachbildschirm, praktisch-gemütlichen und zeitgemäßen Sitzgelegenheiten sowie moderner LED-Lichttechnik lädt die neue Gaming Zone zum Verweilen und „Zocken“ ein. Hier können nicht nur Jugendliche für einen Moment vom Alltag abschalten und in die virtuelle Spielwelt eintauchen. Ob auf Nintendo Switch oder Play Station 4 – für die „Gamer“ stehen über 40 verschiedene Konsolenspiele bereit. Dazu zählen unter anderem die Spiele-Hits Mario Kart, LA Noire, Need For Speed, NBA2K18 und FIFA18. Spiele wie VR Worlds und Battle Zone können mit einer hochmodernen VR-Brille noch intensiver erlebt werden.

Erwachsene mit Stadtbüchereiausweis können direkt loslegen, Jugendliche benötigen zudem die Einverständniserklärung ihrer Eltern. Dazu hält die Stadtbücherei ein Formular vor, das von den Erziehungsberechtigten unterzeichnet werden muss. „Dabei achten wir bei Kindern und Jugendlichen auf eine verträgliche Nutzungsdauer und dass nur Spiele der entsprechenden Altersfreigabe gespielt werden“, betont Barbara Neubert, langjährige Leiterin der Stadtbücherei Kronberg. Das Formular steht auch zum Download auf der Internetseite der Stadtbücherei bereit.

Die Gaming Zone kann nach Anmeldung und zunächst immer dienstags von 15 bis 17 Uhr und freitags von 15 bis 18 Uhr genutzt werden.

„Die Stadtbücherei Kronberg ist keine Bibliothek von der Stange. Wir fühlen uns der Gründerin, Kaiserin Victoria, einer ihrer Zeit weit vorausdenkenden Frau und ihrer Fähigkeit Visionen zu entwickeln und voranzutreiben“, sagt Neubert. Im Jahr 1896 von der Kaiserin unter dem Namen Kronberger Volksbücherei gegründet, hat sich die Stadtbücherei stetig weiterentwickelt.

Der Umzug aus der Receptur in das ehemalige Postgebäude in der Hainstraße 5 im Jahr 2003 stellte zweifelsohne einen Quantensprung dar. So standen in der Receptur gerade mal 75 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung, in der Hainstraße 5 sind es stolze 500. Hier kann in verschiedenen Lese- und Arbeitszonen in Ruhe gestöbert und geschmökert werden. „Gerne auch bei einer guten Tasse Kaffee“, betont Neubert.

Weiterentwickelt hat sich insbesondere in der jüngeren Vergangenheit und der zunehmenden Digitalisierung der Gesellschaft auch der Medienbestand der Stadtbücherei. Waren es im Jahr 2003 mit dem Umzug in die Hainstraße rund 17.000 Medien, so verfügt die Stadtbücherei im Jahr 2018 über 26.000 verschiedene Medien. Der Anteil digitaler Datenträger (MCs, CDs, CD-ROMs, DVDs) beträgt ca. 30 Prozent. Hinzu kommt das Angebot der „Hessen-Onleihe“, der digitalen Ausleihplattform für Hessen. Hier können die Nutzer auf ca. 170.000 Medien zugreifen. Der Downloadanteil über die Stadtbücherei Kronberg beträgt rund 11.000 pro Jahr.

Neben der neuen Gaming Zone ergänzen sechs PC-Arbeitsplätze, drei mobile Nintendo Switch-Konsolen und zehn Tabletts das breitgefächerte Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. „Wir sind zweifelsohne eine der modernsten Stadtbüchereien im Rhein-Main-Gebiet“, betont Neubert. Angeschlossen an den Freegal Musik Account besteht auch die Möglichkeit, Musik zu streamen. Seit Januar können auch sogenannte Tonieboxen und Tonies ausgeliehen werden, die sich vor allem bei Kindern großer Beliebtheit erfreuten.

In der Stadtbücherei Kronberg finden zudem verschiedene Veranstaltungen statt, darunter Lesungen, Vorträge, Ausstellungen, Flohmärkte und Ferienprogramme. Möglich wird dies vor allem auch durch die Unterstützung durch Sponsoren und Spender, wie der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung und dem Freundeskreis der Stadtbücherei. Der Freundeskreis ist es auch, der immer wieder Programme initiiert und organisiert.

Aktuell befindet sich die Foto-Ausstellung „Kronberger Politikerinnen und ihre Statements zu 100 Jahre Frauenwahlrecht“ in der Stadtbücherei. Die Ausstellung ist noch bis zum 31. Oktober zu sehen.

Erst vor wenigen Tagen war die Stadtbücherei Kulisse für eine Filmszene. Kurzerhand zur Bankfiliale umfunktioniert, wurde einen Tag lang für den ZDF-Streifen „Mit der Tür ins Haus“ in der Stadtbücherei gedreht. Die Komödie entsteht zu großen Teilen in Kronberg im Taunus und wird voraussichtlich im Februar 2019 im Abendprogramm des ZDF ausgestrahlt.

Denis Scheck kommt

Nächster Veranstaltungs-Höhepunkt in der Kronberger Stadtbücherei ist der Besuch von Autor und Literaturredakteur Denis Scheck Sonntag, 7. Oktober von 11 Uhr an in der Stadtbücherei. Er bringt nicht nur Buch-Neuerscheinungen des Herbstes mit, sondern stellt auch einige seiner Lieblingsbücher vor. Der Eintritt kostet 10 Euro (8 Euro für Mitglieder des Freundeskreises Stadtbücherei). Schüler und Studenten haben freien Eintritt mit entsprechendem Ausweis.

Den Büchereiausweis gibt es bereits ab 10 Euro Jahresgebühr. Die Gebühren: Kinder und Jugendliche (6-18 Jahre): 10 Euro,

Erwachsene: 20 Euro, Familientarif: 30 Euro

Die Öffnungszeiten der Stadtbücherei Kronberg: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag von 10 bis 14 Uhr.

Weitere Informationen unter www.stadtbuecherei.kronberg.de (mw)

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert