Kronberger vertritt seine Schule beim Landesentscheid Vorlesewettbewerb

Daumen drücken für den jungen Kronberger, der sich in Wiesbaden der hessischen Konkurrenz stellt. Foto: privat

Kronberg (kb) – Der Kronberger Vincent Marco Carbonare aus der Klasse 6b der Bischof-Neumann-Schule (BNS) in Königstein wird als Bezirkssieger die BNS beim Landesentscheid Hessen am 22. Mai vertreten.

Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt, steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr, darunter circa 60.000 in Hessen. Auch die BNS nimmt jedes Jahr an diesem beliebten Wettbewerb für die sechsten Klassen teil.

Nachdem sich Vincent Carbonare im Dezember letzten Jahres zunächst gegenüber den anderen Klassensiegern erfolgreich als Schulsieger durchsetzen konnte, gewann er im Februar 2019 auf der regionalen Ebene den Kreisentscheid gegen elf andere hessische Schulsieger. In weiterer Folge durfte er als Kreissieger am 7. April bei der nächsten regionalen Wettbewerbsebene, dem Bezirksentscheid, die Bischof-Neumann-Schule vertreten. Für diesen Bezirksentscheid hatten sich im Vorfeld dreizehn weitere Kreissieger – von Wiesbaden über Frankfurt bis zum Taunus – erfolgreich qualifizieren können.

Auf dem Programm standen zwei Vorleseblöcke. Zunächst mussten die Schülerinnen und Schüler aus einem selbst gewählten Buch vorlesen, danach alle aus einem unbekannten Fremdtext. Mit tatkräftiger Unterstützung von Familien, Lehrern und Freunden legten sich die Vorleserinnen und Vorleser voll ins Zeug. Vincent konnte in der ersten Runde die vierköpfige Jury und das Publikum mit seinem selbst gewählten Buch „Simpel“ von Marie-Aude Murail schnell fesseln. Jedoch standen in dieser Runde die restlichen Teilnehmer Vincent um nichts nach und bestätigten die Vermutungen im Vorfeld, dass die Leistungen in dieser Phase des Bewerbs, das heißt auf Bezirksebene, eng beieinander liegen würden. In der zweiten Runde mussten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche, unbekannte Fremdtexte vorlesen, welches Vincent souverän und unterhaltsam gelang. Die Leistungsdichte war auch in dieser Runde sehr eng, sodass alle gespannt auf das Ergebnis der Jury, welche die Lesetechnik, die Interpretation der Texte und die Textauswahl bewertete, warteten.

Letztendlich wurde Vincent zum strahlenden Bezirkssieger gekürt. Damit hat er sich erfolgreich für den Landesentscheid Hessen qualifiziert, der am 22. Mai in Wiesbaden stattfinden und wo er gegen die sieben anderen hessischen Bezirkssiegerinnen und Bezirkssieger antreten wird. Der Sieger oder die Siegerin dieses Landesentscheids Hessens wird dann in weiterer Folge das Bundesland Hessen beim dreitägigen Finale des 60. Vorlesewettbewerbs, welches vom 24. bis 26. Juni in Berlin stattfinden wird, vertreten.

kalender.png



X