kronberg|er|leben: Anmeldung zur 27. Auflage des Großevents

Kronberg (pu) – Die Vorbereitungen für den diesjährigen „kronberg|er|leben – Herbstmarkt 2.0“ samt Unternehmerforum sind angelaufen. Die 27. Auflage der unter der Federführung des Bundes der Selbstständigen Kronberg (BDS) stehenden zweitägigen Herbstveranstaltung findet am Samstag, 7. und Sonntag, 8. September statt und steht dem großen Jubiläum Rechnung tragend unter der Überschrift „150 Jahre BDS – wir l(i)e|ben Kronberg“.

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt stehen einige Eckpunkte der Veranstaltung fest, wie Organisator Gregor Baumann im Rahmen eines Infoabends berichtete. Er ist zuversichtlich, gemeinsam mit einem unterstützenden Team des BDS-Vorstandes ein attraktives Programm zusammenstellen zu können.

Nach aktuellem Stand dürfen sich die Besucher des Herbstevents auf einen bunten Mix freuen. Am letztjährigen Konzept soll im Großen und Ganzen festgehalten werden, nach Möglichkeit an der einen oder anderen verbesserungswürdigen Stelle nachjustiert werden. Eine tragende Rolle spielt allerdings logischerweise das 150-jährige Bestehen des Bund der Selbstständigen.

Welche Maßnahmen letztendlich umgesetzt werden können, hängt wie jedes Jahr von der Zahl der eingehenden Anmeldungen ab. Durch eine seit zwei Jahren gültige Satzungsänderung des BDS nehmen alle Teilnehmer des letztjährigen automatisch am 27. Herbstmarkt teil, falls sie sich nicht schriftlich bis zum 1. Mai abgemeldet haben. Bisher sind 52 Teilnehmer notiert.

Weitere regionale Interessierten im Einzelhandel, Handwerk, Dienstleistung, Gastronomie, Vereine und Institutionen sind mehr als willkommen. Für alle, die bisher noch nicht angemeldet sind, der Hinweis der Fristen und Preise: BDS-Mitglieder, die bis 13. Mai ihr Anmeldeformular abgeben, sind im günstigsten Fall (abhängig von der Standgröße) mit 300 Euro dabei, ab 14. Mai sind 350 Euro zu zahlen. Je früher die Anmeldung, desto eher Planungssicherheit für die Organisation.

„Auf den Punkt gebracht kennen jährlich allein schon rund 1.800 Neubürger das vielfältige Angebot Kronbergs nicht“, erläutert Baumann. Auf dem steinigen Weg, mehr Kaufkraft im Ort zu halten und Mitgliedergewinnung in Vereinen voranzutreiben, zähle das Mitmachen beim zweitägigen Open-Air-Event „kronberg|er|leben“ daher eigentlich zu den Pflichtaufgaben. In diesem Zusammenhang nannte er eine weitere beeindruckende Zahl: „In der Regel kommen an den beiden Tagen 15.000 Besucher in die Stadt!“

Aufruf

In den nächsten Wochen steht für die Organisatoren die Detailplanung ganz oben auf der Agenda. Der Bund der Selbstständigen hofft, dass möglichst viele einen Beitrag für eine unvergessliche Veranstaltung im Zeichen „150 Jahre Handwerk und Gewerbe“ in Kronberg leisten möchten. Daher geht ein Aufruf an die Bevölkerung, in Kellern und auf Dachböden nach historischem Material zu stöbern. Gerne willkommen sind vor allem alte Fotografien von Geschäftshäusern, die die Historie nachvollziehbar erlebbar machen. Wichtig: Der Hinweis, um was es sich handelt und von wem das eingesendete Material kommt, ist zwingend erforderlich. Die alten Fotografien können per E-Mail an info[at]kronbergerleben[dot]de geschickt werden. Weitere Ideen sind ebenfalls willkommen. Den Veranstaltern schwebt vor, dass sowohl die Schaufenster der Einzelhändler am Herbstmarkt-Wochenende entsprechend dekoriert sind als auch die vielfältigen historischen Spuren überall im Marktgebiet zu sehen sind, um den Besuchern besondere Hingucker zu bieten.

Weitere Infos auch unter www.kronbergerleben.de. Gregor Baumann ist als Ansprechpartner unter der Telefonnummer 0172-9818470 oder per E-Mail an info[at]kronbergerleben[dot]de erreichbar.

kalender.png



X