Physiotherapie-Methoden bei Lungenkrankheiten

Kronberg (kb) – Kann Physiotherapie bei Lungenkrankheiten helfen? Um es vorweg zu nehmen: Ja! Wer nimmt schon gerne Medikamente! Um Medikamente ganz allgemein oder unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden, weichen viele Patienten auf alternative Behandlungsmethoden aus. Häufig macht es mehr Sinn, zusätzlich zu der notwendigen medikamentösen Therapie auch andere Therapieverfahren zu nutzen, wie beispielsweise die Behandlungsmethoden der Physiotherapie.

Die erfahrene, in Kronberg niedergelassene Physiotherapeutin Iris-Maria Boßmanns versichert: „Unsere Therapiemaßnahmen können bei akuten und chronischen Erkrankungen der Lunge und der Atemwege ausgesprochen hilfreich sein“. Dienstag, 14. Mai um 18.30 Uhr wird sie in der Stadthalle, Raum Herzberg die einzelnen zum Einsatz kommenden Methoden vorstellen und über ihre Erfahrungen berichten. Sie wird gemeinsam mit Prof. TOF Wagner, Lungenspezialist und Allergologe in Kronberg, die Möglichkeiten der Therapie-Ergänzung und -Optimierung durch ein Zusammenspiel der verschiedenen Disziplinen herausarbeiten.

Es werden die häufigsten Erkrankungen der Lunge und der Atemwege wie beispielsweise Bronchitis, Asthma, COPD aber auch die Pneumonie betrachtet und die Therapiemöglichkeiten besprochen.

Die Selbsthilfegruppe Asthma & Allergie Kronberg lädt alle Interessierten herzlich ein, über diese Informationen durch gezielte Atemgymnastik und Inhalieren zu einer Erleichterung der Atmung zu gelangen (siehe auch www.asthma-und-allergie.de).

kalender.png



X