Start der Konzertreihe „Darf ich mich vorstellen...?“ verschoben

Kronberg (kb) – Die Kronberg Academy verschiebt den Start ihrer neuen Konzertreihe aufgrund des verlängerten Lockdowns auf Anfang Februar. Ursprünglich plante die Kronberg Academy, den Konzertbetrieb gleich zum Neujahrstart wieder aufzunehmen. Angesichts der Corona-Pandemie wird die Konzertreihe „Darf ich mich vorstellen...?“ erst im Februar beginnen. Dann wird mit der Geigerin Stella Chen und dem Pianisten Albert Cano Smit das Jahr 2021 voraussichtlich endlich musikalisch eingeläutet.

Hinweise zur Konzertreihe und etwaige Programmänderungen sind unter https://www.kronbergacademy.de/kalender/#event1106 zu finden. Da die Karten personalisiert werden müssen, ist nur eine telefonische Bestellung über das Kartenbüro der Kronberg Academy: 06173-783377 (Montag bis Freitag, 10 bis 13 Uhr und 15-17 Uhr) oder eine Bestellung per E-Mail unter karten[at]kronbergacademy[dot]de möglich.

Die Kronberg Academy gilt heute als eine der wichtigsten Begegnungs- und Ausbildungsstätten für junge Geiger, Bratschisten, Cellisten und inzwischen auch für junge Pianisten: Mitten in Europa versammelt sie eine Weltauswahl der begabtesten jungen Musiker und bringt sie mit den großen Künstlern unserer Zeit zusammen. In den Kronberg Academy Studiengängen arbeiten junge Solisten das ganze Jahr über intensiv mit großen Musikern und können einen Bachelor- und Masterabschluss erwerben. Die Veranstaltungen der Kronberg Academy bieten jungen Künstlern eine gemeinsame Bühne mit ihren Vorbildern und dem Publikum die Gelegenheit, in diese besondere Atmosphäre mit einzutauchen. Mehrmals im Jahr gehen Studierende der Kronberg Academy gemeinsam „on Tour“ und treten auf internationalen Bühnen zusammen auf. Mit dem Bau des „Casals Forums“, eines Kammermusiksaals und eines Studienzentrums, will die Kronberg Academy all ihren Aufgaben in Kronberg ein Zuhause und eine Zukunft geben.



X