Vortrag über Landrat Ernst Ritter von Marx

Kronberg (kb) – Der Verein für Geschichte Kronberg im Taunus setzt seine laufende Vortragsreihe am Dienstag, 11. Juni, fort. Um 19.30 Uhr spricht Peter Maresch, Archivar des Hochtaunuskreises, in der Stadthalle, Raum Feldberg I (Erdgeschoss), über das Thema „Zwischen Kurstadt und Kaiser – Neues zu Landrat Ernst Ritter von Marx“. Ernst Ritter von Marx (1869 bis 1944) war von 1901 bis 1921 zunächst Bürgermeister, dann Oberbürgermeister und anschließend Landrat des damaligen Obertaunuskreises. Zu seinen wichtigsten Projekten zählte der Bau der Straßenbrücke über die Bad Homburger Altstadt, die seit den 1950er Jahren den Namen „Ritter von Marx-Brücke“ trägt. Erst im Jahr 2017 wurde bekannt, dass die Nachfahren von Ernst Ritter von Marx zwei von ihm selbst gestaltete Bände mit dem Titel „Erinnerungen“ aufbewahren, die auch neue Erkenntnisse bringen. Der Eintritt ist wie immer frei. Um Spenden wird gebeten.

kalender.png



X