Zweiter Kronberger Genossenschaftstag im Altkönig-Stift

Kronberg (pf) – Zum zweiten Kronberger Genossenschaftstag lädt das Altkönig-Stift am Mittwoch, 14. Februar, in die Feldbergstraße 13-15 in Kronberg-Oberhöchstadt ein. Von 12 bis 17 Uhr geht es um die Themen „Zeitenwende in der Pflege und die alte und neue Bedeutung des Genossenschaftsgedankens“ und „Der gemeinwirtschaftliche Nutzen und wie Bewohner und Mitarbeiter vom Genossenschaftsprinzip profitieren“. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Professor Dr. habil Thomas Klie, Leiter der Institute AGP (Alter Gesellschaft Partizipation), Sozialforschung und Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung, einer der wichtigen Sozialexperten in Deutschland für die Themen Wohnen im Alter und die Frage, wie sorgen wir füreinander. Rudolf Herfurth, Aufsichtsratsvorsitzender der Altkönig-Stift eG, die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche aus dem Main-Taunus-Kreis, pflegepolitische Sprecherin von Bündnis 90/ Die Grünen, und Bürgermeister Christoph König werden nicht nur Grußworte sprechen, sondern in den beiden Talkrunden auch mit diskutieren. Professor Dr. Frank Schulz-Nieswandt, Sozialwissenschaftler und geschäftsführender Direktor des Seminars für Genossenschaften an der Universität Köln, wird mit seinem Referat „Zeitenwende in der Pflege und die alte und neue Bedeutung von Gemeinwirtschaft und Genossenschaften“ in das erste Thema einführen und es anschließend in der ersten Talkrunde im Gespräch mit MdB Kordula Schulz-Asche, Bürgermeister Christoph König, Vertretern der Kostenträger und der Frankfurter Sparkasse vertiefen. Nach einer Pause und einem Imbiss hält Bianca Jendrzej vom Kuratorium Wohnen im Alter einen Fachvortrag zum Thema „Pflege der Bewohner und Pflege der Mitarbeiter gehören zusammen: Das Pflegemodell von Nolan“, zu dem Vorstandsmitglieder der Altkönig-Stift eG Stellung nehmen werden, ehe es in die zweite Talkrunde geht. An ihr nehmen neben der Referentin vier Vertreter des Altkönig-Stifts teil: Vorstandsmitglied und Einrichtungsleiterin Tatyana Kleinschmidt, Einrichtungsbeiratsvorsitzender Dr. Odo Klais, Jessika Tewes von der Personalentwicklung und Betriebsratsvorsitzender Ronny Koschnitzke. Mit einem politischen Ausblick von Vertretern aus den Kreis- und Landtagsfraktionen wird der zweite Genossenschaftstag im Altkönig-Stift zu Ende gehen. Die Veranstaltung ist kostenpflichtig. Für interessierte Gäste, die nicht im Altkönig-Stift wohnen, gibt es ab sofort Eintrittskarten für 15 Euro am Empfang. Im Preis enthalten sind der Pausensnack und Getränke.



X