Erste Hilfe-Lehrgang für VCLer

Frei nach dem Motto „Alle (2) Jahre wieder“ trafen sich Trainer/Vorstandsmitglieder/Mannschaftssprecher des Volleyball-Clubs Liederbach, um einen eintägigen Erste-Hilfe-Lehrgang mit dem Schwerpunkt „Sport“ zu absolvieren.

Der Vormittag verlief ohne irgendwelche „Konzentrationseinbrüche“. Und dann kam die erste „praktische Übung“: stabile Seitenlage. Alle waren mal Opfer und Retter und mussten die Partnerin oder den Partner in die stabile Seitenlage bringen oder sich bringen lassen. Zahlreiche Situationen, in die man als Trainer, Betreuer und Sportler kommen kann und bei denen Hilfe benötigt wird, wurden angesprochen und hinsichtlich der notwendigen Aktionen diskutiert.

Und jetzt kamen die „stillen Mitarbeiterinnen“ des Referenten zum Einsatz. Die Teilnehmer bekamen jeweils eine Maske und es ging an die Aktion „Vorfinden einer bewusstlosen Person, Hilfe rufen, Mund-zu-Mund-Beatmung und Herzdruckmassagen – jeder war etwa drei Minuten aktiv. Das war noch nicht die letzte praktische Übung: Die VCLer wurden in Gruppen eingeteilt und jeder musste einen Druckverband anlegen und bekam auch einen.

Spannend ging es weiter mit der praktischen Vorführung eines Defibrillators. Das führte dazu, dass alle jetzt problemlos diesen Lebensretter im Notfall einsetzen würden.

Um 17 Uhr Kursende – einige offene Fragen wurden noch beantwortet und dann ging es in die Feedback-Runde. Sogar diejenigen, die erst vor sehr kurzer Zeit ihren letzten Erste-Hilfe-Kurs gemacht hatten, gaben an, dass sie einiges dazugelernt hatten.

Fazit: die alle zwei Jahre stattfindende VCL-Aktion wird auch in zwei Jahren wieder stattfinden.

kalender.png



X