Für die Bürgerstiftung 550 Euro

Großer Erfolg für die Kronberger Theatergruppe „die hannemanns“ in der Liederbachhalle mit „Glückliche Zeiten“. Zwei sehr gut besuchte Aufführungen zeigten, dass in Liederbach Interesse an (Amateur-)Theater besteht.

„die hannemanns“ hatten sich bereit erklärt, zwei Euro von jeder Eintrittskarte an die Bürgerstiftung Liederbach zu spenden.

Der Vorsitzende der Theatergruppe „die hannemanns“, Wolfgang Thöns, übergab dem Vorsitzenden der Bürgerstiftung, Klaus-Jürgen Hergert (links), den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 550 Euro.

Bürgermeisterin Eva Söllner, die auch stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung ist, freute sich einerseits über die Aufführungen und den großen Zuschauerzuspruch an beiden Tagen, andererseits aber auch über die Höhe der Spendensumme.

Durchaus möglich, dass die “Glücklichen Zeiten“ nicht die letzte Inszenierung der „hannemanns“ in Liederbach war, so Thomas Sterzel, theaterspielendes Mitglied der Gemeindeverwaltung.

kalender.png



X