Weitere Meldungen

Glosse Hochtaunus

Fritz: Hera und Hermes gedeihen ganz prächtig in meinem schönen Schlosspark. Was ja auch kein Wunder ist: Statt stinkiger Berliner Luft atmen sie jetzt edle Champagnerdüfte ein. Da muss es den Tieren ja gut gehen!

Philipp: Von was sprichst du eigentlich? Wer zum Teufel sind denn Hera und Hermes?

Ursel: Na, das sind doch Fritz’ hochwohlgeborene Pfauen. Und natürlich müssen sie göttliche Namen tragen, damit sie mit Falco und Hazel mithalten können. Dieses flinke Eichhörnchen und der pfeilschnelle Falke aus der supermodernen Stadterkundungs-App. Hauptsache ihr in Bad Homburg fallt auf!

Fritz: Da fall ich doch lieber auf als durch mit dem Namen Betty Bauhof, das Maskottchen vom BSO in deiner Stadt.

Philipp: Ich lob mir solide Namen wie Frank und Frieda, die Symbolfiguren meiner Öko-Siedlung. Und Sulinchen, der Kobold aus dem Heimatmuseum, der mit Witz und Freundlichkeit besticht.

Fritz: Und Langeweile. Kein bisschen Internationalität, keine Kreativität, keine Exklusivität.

Ursel: Dafür sind wir auf dem Teppich geblieben mit unserer Wäschfraa, die für Fleiß, Bodenständigkeit und Sauberkeit steht.

Philipp: Ganz deiner Meinung, Ursel. Bei mir in Friedrichsdorf muss auch nicht immer alles hochtrabend sein. Ein bisschen Normalität tut manchmal ganz gut.

Fritz: Ihr spießigen, einfallslosen Banausen.

Ursel: Immer noch besser, als dem eigenen Schlossmaskottchen, das passenderweise den Namen „Ihre Durchlaucht Leopold der Großmäulige von Hessen-Homburg“ trägt, nachzueifern.

Aktuelle Meldungen der Polizeidirektion Hochtaunus

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige


X