Förderung für Oberstedter Vereine

Oberursel (ow). Im Rahmen des Förderprogramms „Weiterführung der Vereinsarbeit“ erhalten der Schützenverein Oberstedten 1955 und der Tennisclub 89 Oberstedten finanzielle Unterstützung durch das Hessische Ministerium des Innern und des Sports. Die SPD-Landtagsabgeordnete Elke Barth stellt mit Freude fest: „Der Schützenverein erhält für die Sanierung seines Geschossfangs 5000 Euro als Zuschuss.“ In seiner Vereinsarbeit werde ein großes Augenmerk auf die Jugend gelegt und mit altersgerechten Angeboten und unter Einbeziehung der Eltern trainiert. Sie hoffe, dass nach der schwierigen Zeit des zweiten Lockdowns und den Einschränkungen für die Vereinsarbeit im neuen Jahr die Anlage wieder geöffnet werden könne, so Barth. Inzwischen werde die Sanierung sicher beendet und damit der Fortführung ein guter Dienst erwiesen. „Für Instandsetzungsarbeiten an der Zaunanlage, Anschaffung eines Pflegegeräts für den Kunstrasenplatz und weiteres Material kann sich der Tennisclub über den Zuschuss in Höhe von 9000 Euro freuen“, gibt Barth bekannt. Mit dem Förderprogramm „Weiterführung der Vereinsarbeit“ könne der Club seinen Aufgaben ein wenig leichter nachkommen. Die Politikerin hofft, dass die derzeit eingeschränkte sportliche Betätigung nach dem Lockdown im neuen Jahr wieder etwas mehr Fahrt aufnehmen kann.



X