Radrennen bremst Straßen- und öffentlichen Nahverkehr aus

Oberursel (ow). Traditionell führt das Radrennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ durch Oberursel. Bereits ab 9.30 Uhr rollen die Jedermann-Sportler der Velotour durch die Stadt, gegen 13 Uhr tragen die Profis eine rasante Sprintwertung auf dem Marktplatz aus. Dort ist auch für das leibliche Wohl gesorgt durch Oberurseler Gastronomen, die Speisen und Getränke anbieten. Ausführliche Informationen zum Streckenverlauf und den Durchgangszeiten aller Rennen sind im Internet unter www.eschborn-frankfurt.de abrufbar.

Folgende Straßen sind aufgrund des Radrennens in der Zeit von etwa 9 bis 14 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt: Frankfurter Landstraße, Ludwig-Erhard-Straße, Gablonzer Straße, Weingärtenumgehung, Oberhöchstadter Straße, Füllerstraße, Königsteiner Straße, Liebfrauenstraße, Feldbergstraße, Eppsteiner Straße, Marktplatz, Am Rahmtor, Altkönigstraße, Borkenberg, Hohemarkstraße ab Borkenberg und Kanonenstraße. Von den Sperrungen sind auch sämtliche Nebenstraßen betroffen, die von diesen Straßen abzweigen.

Aufgrund der geänderten Streckenführung ist dieses Jahr ein An- und Abfahren für die Stadtteile Weißkirchen und Stierstadt sowie Bommersheim in Richtung Bad Homburg und A661 über die Homburger Landstraße möglich. Nicht möglich ist ein An- und Abfahren von der Taunusstraße/Zollhaus in Richtung Oberursel beziehungsweise Oberhöchstadt von 9 bis 12 Uhr. Die Einsatzfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten können diese Straßen unabhängig von möglichen Straßensperrungen jederzeit befahren.

Die Polizei weist darauf hin, dass für Durchfahrten in den gesperrten Straßen keine Ausnahmen erteilt werden und bittet die Bürger um Verständnis. Autofahrer, die in den genannten Zeiten aus diesen Bereichen des Stadtgebiets abfahren wollen, werden gebeten, ihre Fahrzeuge rechtzeitig außerhalb zu parken, damit eine ungehinderte Abfahrt möglich ist.

Wegen des Radrennens kommt es auch im Stadtbusverkehr zu erheblichen Einschränkungen. Die Stadtbusse können aufgrund der zahlreichen Straßensperrungen im gesamten Stadtgebiet an diesem Tag erst am frühen Nachmittag eingesetzt werden. Die Linie 41 nimmt um 14.19 Uhr an der Hans-Mess-Straße ihre Fahrt zum Bahnhof Oberursel auf, in umgekehrter Richtung starten die Busse um 14.49 Uhr nach Oberstedten. Die Linie 42 fährt erstmals um 14.47 Uhr am Hauptfriedhof ab und in Weißkirchen-Ost um 15.06 Uhr. Die Linie 43 tritt ihre erste Fahrt vom Bahnhof über Stierstadt in Richtung Weißkirchen-Ost um 14.34 Uhr an, in der Rückrichtung starten die Busse ebenfalls um 14.34 Uhr in Weißkirchen-Ost Richtung Bahnhof.

Die U-Bahnlinie U3 verkehrt von 8.30 bis 14.30 Uhr nur zwischen Südbahnhof Frankfurt und Bahnhof Oberursel. Zwischen dem Oberurseler Bahnhof und der Endstation Hohemark fahren in dieser Zeit keine Züge.

kalender.png



X