Autobahnrennen: Zeugen und Geschädigte gesucht

Main-Taunus (mtk). Am Donnerstag, 3. September, gegen 18.10 Uhr befuhr ein Kraftrad der Marke Honda mit Frankfurter Kennzeichen die A 66 in Fahrtrichtung Frankfurt auf dem Streckenabschnitt zwischen der Anschlussstelle Nordenstadt und dem Wiesbadener Kreuz mit überhöhter Geschwindigkeit. Währenddessen überholte das Kraftrad auf dem dreispurigen Streckenabschnitt diverse Verkehrsteilnehmer mit überhöhter Geschwindigkeit verbotswidrig rechts, sodass diese stark abbremsen mussten, um Verkehrsunfälle zu verhindern.

Im weiteren Verlauf verhielt sich der Motorradfahrer rücksichtslos, grob verkehrswidrig und nutzte sogar abgebakte Baustellenbereiche, um schneller voranzukommen. Dieses Fahrverhalten stellt eine erhebliche Straßenverkehrsgefährdung dar. Nun ist die Autobahnpolizei Wiesbaden auf die Mithilfe anderer Verkehrsteilnehmer angewiesen. Die Beamt*innen suchen dringend Zeugen und/oder Geschädigte, die durch diesen rücksichtslosen Motorradfahrer genötigt oder sogar gefährdet wurden.

Wer dazu Angaben machen kann, meldet sich sich bitte zeitnah unter der Telefonnummer (0611) 345-4140 bei der Autobahnpolizei Wiesbaden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.



X