Offener Zugang der Arbeitsagentur ermöglicht schnelle Hilfe

Hochtaunuskreis. – Wer dieser Tage noch händeringend einen Ausbildungsplatz für das Ausbildungsjahr 2019/2020 sucht, der ist bei der Arbeitsagentur Bad Homburg an allen vier Standorten herzlich willkommen.

Ganz ohne vorherigen Termin oder Anmeldung kann „Mann oder Frau“ sich einfach in der Eingangszone melden und wird danach, ohne lästiges Warten auf einen Termin, an eine oder einen Berufsberater/in verwiesen. Im Gespräch klären die Berater, welcher Ausbildungsberuf in Frage kommt und wo man sich noch auf die Schnelle bewerben kann.

Dieser unkomplizierte Service steht den Jugendlichen vorerst während der gesamten Sommerferien zur Verfügung.

Ausbildungsstellen gibt es noch zahlreiche und auch in allen Branchen, die meisten freien Ausbildungsstellen finden sich im Handwerk. Jugendliche, die noch eine Ausbildung benötigen, aber noch unentschlossen sind, welchen Beruf sie ergreifen möchten, können sich vor dem Beratungsgespräch auf der Seite www.selbsterkundungstool.de mit den persönlichen Vorlieben, Stärken und Interessen beschäftigen. Die Seite gibt Hilfestellung bei der beruflichen Orientierung und kann im anschließenden Gespräch gut als Einstieg genutzt werden. Wer es nicht eilig hat, meldet sich über das Servicecenter unter der kostenfreien Hotline 0800-45555 00 oder per Mail: BadHomburg.Berufsberatung[at]arbeitsagentur[dot]de für ein ausführliches Beratungsgespräch an.

kalender.png



X