Vorschläge und Bewerbungen für den Integrationspreis einreichen

Hochtaunuskreis (kw) – Zum achten Mal schreibt der Hochtaunuskreis den mit 1.500 Euro dotierten „Integrationspreis des Hochtaunuskreises“ aus. In diesem Jahr wird erstmals ein Themenschwerpunkt gesetzt. Vorgeschlagen werden können Privatpersonen, die im Hochtaunuskreis wohnen, sowie Vereine / Verbände, Unternehmen, Schulen und Institutionen. Auch Eigenbewerbungen sind möglich. Mit dem Preis werden diejenigen ausgezeichnet, die sich in vorbildlicher Weise dafür einsetzen, die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Bereich Schule, Ausbildung und Beruf zu erleichtern.

Schwerpunkt „Kulturelle Vielfalt“

„Der Hochtaunuskreis unterstützt mit Nachdruck die Bemühungen, Schranken und Hemmnisse im Zusammenleben unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen zu beseitigen und damit eine erfolgreiche Integration zu ermöglichen. In diesem Jahr legen wir den Schwerpunkt des Integrationspreises darauf, wie in den Themenfeldern Schule, Ausbildung und Beruf die Herausforderung kultureller Vielfalt zu erfolgreichen Angeboten und Strategien führt“, sagt Landrat Ulrich Krebs und weist darauf hin, dass die Einbindung von Menschen mit unterschiedlichen Perspektiven zu einer Bereicherung im Zusammenleben und gemeinsamen Arbeiten für alle führt.

Alle zwei Jahre wird der Preis nun schon seit 2007 verliehen. Über die Vergabe entscheidet eine Jury aus Vertretern der Politik, der Ausländerbeiräte und der Vereine und Institutionen, die sich in der Integrationsarbeit intensiv engagieren.

Bewerbungskriterien

Vorschläge und Bewerbungen können bis zum 30. März 2021 an den Hochtaunuskreis, Leitstelle Integration, in der Ludwig-Erhard-Anlage 1-5, 61352 Bad Homburg oder per E-Mail an Leitstelle-Integration[at]hochtaunuskreis[dot]de gerichtet werden.

Ausländerbeiräte sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Unternehmen erhalten kein Preisgeld.

Die Bewerbung sollte ein bis zwei DIN-A4 Seiten umfassen und folgende Informationen enthalten:

- Wer bewegt etwas, um die Integration von Migrant/innen zu fördern?

Name der Person, des Vereins, der Gruppe mit Anschrift bzw. Kontaktdaten

- Was wird getan, um Integration zu fördern?

- Wer wird erreicht (Zielgruppe)?

- Wo findet dies statt?

- Seit wann findet dies statt?

- Umfang des Engagements

Voraussetzungen

- Das Engagement / das Projekt soll nicht länger als zwei Jahre vor Ablauf der Vorschlagsfrist liegen.

- Das Engagement / das Projekt sollte eine Dauer von mindestens drei Monaten haben.



X