Zwei Titel, eine Bronzemedaille und ein Kreisrekord als Ausbeute

Hochtaunus (fk). Der sportliche „Ausflug“ nach Flieden zu den hessischen Meisterschaften in den Block-Wettkämpfen hat sich für den Leichtathletik-Nachwuchs aus der Region allemal gelohnt. Zwei Titel, eine Bronzemedaille, ein Kreisrekord sowie zwei DM-Normen sind eine Ausbeute, die sich sehen lassen kann.

Eine Klasse für sich war Sven Müller (TSG Friedrichsdorf) bei den Jungs der M15 im Block Lauf. Mit überragenden 2722 Punkten holte sich Sven den Titel, überbot die DM-Norm für Lage um fast 400 Zähler und knackte auch noch einen bereits 14 Jahre alten Kreisrekord. Niklas Zender (Usinger TSG) markierte vor 14 Jahren in Neu-Isenburg 2661 Punkte, auf die Müller nun 61 Zähler drauflegte. Seine 2722 Punkte setzten sich aus 12,01 Sekunden (100 Meter), 11,62 Sekunden (80 Meter Hürden), 5,77 Meter (Weitsprung), 57,00 Meter (Ballwurf) und 6:42,47 Minuten (2000 Meter) zusammen.

Dass Moritz Hinrichsen richtig gut drauf ist, hat der Youngster vom TV Weißkirchen bereits in den vergangenen Wochen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Jetzt setzte der M14er noch einen drauf und gewann den Block Wurf mit bärenstarken 2862 Punkten, hatte dabei fast 170 Zähler Vorsprung auf Verfolger Christian Wolf (TV Langenselbold) und sammelte zudem ganz locker die DM-Norm (2500 Punkte) ein. Für Moritz wurden bei seinem Triumph 11,76 Sekunden (100 Meter), 12,10 Sekunden (80 Meter Hürden), 5,66 Meter (Weit), 13,25 Meter (Kugel) sowie 32,45 Meter (Diskus) notiert. Philipp Weidenbach (TV Dornholzhausen) holte sich im Sportpark von Flieden mit 2495 Punkten noch die Bronzemedaille im Block Sprint/Sprung der M14. Platz fünf (2139 Punkte) gab es im Block Lauf der W12 für Hannah Lösel (TSG Oberursel), die besonders über die abschließenden 800 Meter glänzte und hier nach vier anstrengenden Disziplinen mit tollen 2:33,83 Minuten bis auf 0,96 Sekunden an den Einzel-Kreisrekord in dieser Disziplin ranlief. Ebenfalls im Block Lauf war Ben Schäfer (HTG Bad Homburg) unterwegs und sicherte sich in der M13 Rang sechs (2224 Punkte).

Einen Platz unter den Top-Acht (und somit eine der begehrten Hessenmeisterschafts-Urkunden) erkämpfte sich noch ein Trio. Amelie Velte (TV Dornholzhausen) landete mit 2281 Zählern im Block Wurf der W14 auf dem undankbaren vierten Rang. Einen Platz dahinter reihte sich Teamkollegin Martha Abdalla (2277 Punkte) ein. Sophia Bockeloh (ebenfalls TVD) trat im Block Lauf der W13 als Siebte (2218 Punkte) die Heimreise in den Taunus an.

Mit von der Partie bei den hessischen Titelkämpfen waren auch noch Sophia Schoppa (TV Dornholzhausen/18. Block Lauf W14), Lea Happel (HTG Bad Homburg/21. Block Lauf W12), Felix Krexel (TV Dornholzhausen/13. Block Sprint/Sprung M13) sowie Anton Hinrichsen (TV Weißkirchen/15. Block Lauf M12).

kalender.png



X