Im Auto zum Schnelltest

Das Corona-Schnelltestzentrum im neuen Gewerbegebiet: In einem offenen Zelt wird der Nasenabstrich genommen, und nach etwa 15 Minuten steht das Testergebnis fest. Foto: HB

Steinbach (HB). Am Kreisel wird seit Freitag kostenlos auf Covid 19 getestet, und kein Mensch kann den Standort im neuen Gewerbegebiet übersehen. Große Planen weisen auf das „Corona-Schnelltestzentrum“ hin, das als „Drive In“ konzipiert ist. Fast Food gehört nicht zum Service. Autofahrer und ihre Begleiter dürfen während der rund halbstündigen Prozedur nicht aussteigen. Diese Anordnung gehört genauso zum Hygienekonzept wie die Maskenpflicht und die Schutzkleidung der Pharmaziestudenten, die den Antigentest im Auftrag der nahegelegenen Central-Apotheke durchführen.

Es besteht durchaus Nachfrage, denn an den ersten Tagen sind jeweils 1510 Autos vorgefahren, berichtet Apothekenchef Marc Schrott. Er verweist auf einige positive Tests, womit das Angebot bereits seinen Zweck erfüllt habe. Die Betroffenen werden auf dem Anmeldebogen darauf hingewiesen, dass sie sich umgehend einem PCR-Test unterziehen müssen. Positive Ergebnisse werden an die jeweiligen Gesundheitsämter gemeldet.

Der Test findet in einem grauen Zelt mit Durchfahrtsschleuse statt, in dem das Fachpersonl ein Wattestäbchen in den Nasenflügel einführt und einen Abstrich nimmt. Das Kribbeln hält noch eine Zeitlang an. Die Schnellanalyse erfolgt in einem blauen Container und nach einer guten Viertelstunde wird der auf einem der acht Parkplätze wartenden Testperson das Ergebnis mitgeteilt. Das Anmeldeformular erhält der Proband samt Datumsstempel und einem Vermerk über die Uhrzeit zurück. Das Testergebnis hat lediglich 24 Stunden Bestand. Die Steinbacher Station wird erst wieder geschlossen, wenn die Politiker dazu grünes Licht geben.

Bei niederglassenen Ärzten gibt es weitere Testangebote. Die Apothekte am Freien Platz will vorerst keine Test durchführen.



X