titel.png

Startseite > Königstein
Königsgucker

Aha, da kommt es nun endlich, das schnelle Internet, das freut Otto Normaluser – zumindest solange er die neuen Preise noch nicht kennt. Da nimmt man es natürlich auch gerne in Kauf, dass die Kurstadt zur Zeit in einen Schweizer Käse verwandelt wird, überall Löcher, die solange offen bleiben müssen, bis die Telekom in einem finalen Schritt ihre begehrten Kabel durch die zuvor verlegten Leerrohre schieben kann.

Vor allem die Fußgänger lenken wochenlang ihre Schritte um die Schlauchgruben herum, aus denen die Plastikrohre ähnlich den Tentakeln eines im Kanal lebenden Kraken herausschauen. Sollte das etwa der Datenkrake sein?

Nein, der Königsgucker macht sich an anderer Stelle um die Tierwelt Sorgen, die den Umgang mit moderner Menschentechnik noch immer nicht beherrscht. Aktuell entdecken gerade die Hunde auf Gassigang die lustigen Kotverstecke und füllen die Leerrohre schon einmal auf ihre angestammte Weise.

Vielleicht wäre die Telekom doch gut beraten, ihren Subunternehmern kleine Deckelchen für die Leerrohre zur Verfügung zu stellen, denn diese liegen unwiderruflich genau auf Augenhöhe ausscheidungswilliger Dackelchen. Oder baut man damit etwa jetzt schon vor, um einen Schuldigen präsentieren zu können, wenn später die Datenautobahn doch wieder verstopft ist? Der Königsgucker möchte jedenfalls zukünftig keine Toilettenbürste zu seiner Computerausrüstung zählen.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert

Laden