titel.png

Startseite > Königstein
Königsgucker

Ein echter Königsgucker genießt natürlich besonders den Ausblick auf seine Stadt, und von wo könnte man besser auf Königstein gucken, als von der Burgruine? Dazu kommt, dass man dort oben meist auch andere Menschen mit den selben Interessen trifft und schnell in ein nettes Gespräch kommt. Bröckchen von altem und neuem Geschichtswissen werden hervorgekramt, lückenhafte, aber spannende Theorien geboren und aus der Verlegenheit ob des begrenzten Wissens heraus auch viel gelacht.

Eine besonders schöne These, die genau leider nicht ganz die Qualität besitzt, um zum Dogma erhoben zu werden, gründet auf einer Beobachtung am Rand der Festwiese: Im Pulverturm wurde zwar auch Schießpulver gelagert, es war aber nicht der einzige Ort auf der Festung und in die Luft geflogen sei er auch nicht, war von kundiger Seite zu hören. Aber, so die Ergänzung: Die Pulvermühle stand im Woogtal, und die ist mehrfach explodiert.

Warum der Turm dann kaputt ist, und auch noch zur Innenseite der Burg hin – diese Frage wurde nicht mehr geklärt, aber die Namensgebung erschloss sich in einer plötzlichen Eingebung: „Ach, der heißt Pulverturm, weil man von da aus besonders gut sehen konnte, wenn die Pulvermühle in die Luft geflogen ist!“

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert

Laden