Oberursel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Veranstaltungs-Kalender Oberursel

Glosse Hochtaunus

Ursel: Was haben deine Friedrichsdorfer für ein Glück, lieber Philipp, dass der Nikolaus mit dem Schlitten direkt vom Himmel kommt.

Philipp: Wieso?

Ursel: Wenn er auf der Straße fahren müsste, würde der doch niemals pünktlich zum Nikolaustreiben auf dem Houiller Platz sein. Überall Stau!

Fritz: Ja, ja, wie soll man nur zum Weihnachtsmarkt nach Gonzenheim kommen? Die Frankfurter Landstraße ist ja komplett gesperrt. Und auf die Busse ist auch kein Verlass mehr. Gott sei Dank haben wir wenigstens das Bimmelbähnchen zum Shoppen im Einsatz.

Philipp: Elektrisch und emissionsfrei – da könnte man glatt neidisch werden.

Ursel: Aber keiner hört’s, wenn es lautlos durch die Louisenstraße gleitet. Das ist ja lebensgefährlich! Wenigstens ein Weihnachtsglöckchen hätten sie dranhängen können.

Fritz: Aus dir spricht der blanke Neid.

Ursel: Neid? Auf dieses türkisblaue Ungetüm von der Insel mit zwei Bergen in der fernen Ostsee? Fehlt nur noch, dass Jim Knopf am Steuer sitzt.

Philipp: Wieso, wo kommt das Ding denn her?

Ursel: Na von Rügen. Das sind genau 790,6 Kilometer. Hin und zurück 1581,2 Kilometer, die das umweltfreundliche Mobil auf Diesel schluckenden Lastwagen transportiert werden muss.

Fritz: Musst du gerade sagen, wo dein ganzes Orschel im Stau versinkt. Neue Schienen hier, alte Leitungen da, ein monströser Radweg und dann noch Ampeln, die verrückt spielen. Und wenn im Januar überall Tempo 30 kommt, dann wird der Aufenthalt von Autos in der Stadt noch zusätzlich verlängert. Hoffentlich weht der Wind eure Abgase nicht in Richtung unserer Champagnerluft.

Philipp: Ihr habt Luxusprobleme. Bei euch hängen wenigstens nicht die Kreisel in die falsche Richtung. So wie bei uns an der Ökosiedlung. Da müssen die Ingenieure noch hinbekommen, dass das Wasser bergauf läuft.

Ursel: Jetzt lasst erstmal Weihnachten kommen, dann ist das Bähnchen wieder auf Rügen, das Wasser gefriert und Stau gibt’s höchstens vor den Geschenken unterm Christbaum.

Aktuelle Meldungen der Polizeidirektion Hochtaunus

Anzeige


X