Oberursel

Veranstaltungs-Kalender Oberursel

Glosse Hochtaunus

Ursel: Na, meine Buben, was macht ihr denn heute Nachmittag? Wollt ihr nicht zum Kaffee zu mir kommen? Es gibt auch ganz was Gutes dazu.

Fritz: Hast wieder staubtrockene Kekse gebacken?

Ursel: Quatsch, es gibt endlich wieder Lebkuchen! Und einen Marzipanstollen hab ich auch gleich noch mitgenommen.

Philipp: Au fein, da freu ich mich.

Fritz: Was ist denn das für ein Blödsinn! Wer will denn jetzt schon Weihnachtsleckereien? Nur weil der Sommer mal eine kurze Pause macht. Das Zeug können wir im Winter noch lang genug essen.

Philipp: Ach ich find das nicht schlecht. Hmmmm, ein leckerer, saftiger Marzipan-stollen. Sind da auch Rosinen, Zitronat und Orangeat drin? Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

Fritz: Und am besten noch so einen klebrigen Dominostein dazu. Mir reicht’s schon, wenn es den ganzen Advent vor meiner Haustür in dieser Weihnachtsstadt nach Mandeln und Zuckerwatte müffelt.

Ursel: Jetzt mach uns doch diesen Genuss nicht mürbe. Was gibt es denn mit Mürbeteig? Oder magst du ein feines Kürbissüppchen lieber?

Fritz: Ach dieses abscheuliche Halloween-Spektakel kommt ja auch noch. Und überschattet unseren schönen Reformationstag. Das passt zu diesem komischen Amerika. Da gibt es doch jede Menge solcher Gruselgestalten.

Philipp: Der Alexander Graham Bell zum Beispiel. Der hat doch glatt behauptet, dass er das Telefon erfunden hätte. Echt gruselige Anmaßung. Aber immerhin haben die Amerikaner Geschmack. Was haben meine Friedrichsdorfer da Zwieback hingeschickt.

Ursel: Schon wieder so staubtrockenes Zeug! Wollt ihr nun meine Lebkuchen und den Stollen oder nicht?

Fritz: Ach Ursel, jetzt sei doch nicht gleich eingeschnappt.

Philipp: Ich könnte noch so ein köstliches Osterbrot aus dem Seulberger Heimatmuseum mitbringen. Unsere Stadtarchivarin hat bestimmt was in meinem früheren Wohnhaus gebunkert.

Fritz: Jetzt treib’s mal nicht zu bunt, Philipp, sonst hol ich noch gefärbte Eier. Die gibt es ja neuerdings nicht nur zur Osterzeit, wie das früher aus gutem Grund so war.

Philipp: Womöglich noch Grie Soß dazu?

Ursel: Wenn ihr wollt, dann machen wir halt zum Kaffee ein Ganzjahres-Drei-Gänge-Menü: ein Kürbissüppchen als Vorspeise, Eier mit Grie Soß als Hauptgericht und zum Dessert einen leckeren Lebkuchen.

Aktuelle Meldungen der Polizeidirektion Hochtaunus



X