titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

Paysage Intime – Arbeiten der Künstlerin Caroline Weihrauch

Juli‘s Rose von Caroline Weihrauch, Öl auf Leinwand, 2016

Foto: privat

Kronberg (kb) – Die Galerie Paul Sties, Berliner Platz 3-5, präsentiert ab dem 10. November bis zum 8. Dezember 2017 unter dem Ausstellungstitel Paysage Intime ausgewählte Werke der in Berlin lebenden Künstlerin, Caroline Weihrauch. Die in Hamburg geborene Malerin studierte von 1986 bis 1994 an der HdK Berlin Kunst- und Kulturwissenschaften sowie Malerei bei Prof Wolfgang Petrick und Prof. Hajo Diehl. Ihre Bilder sind in nationalen und internationalen Sammlungen zu finden; auch wurden sie in unterschiedlichen Ausstellungen gezeigt. Die Künstlerin Caroline Weihrauch wird Freitag ab 18 Uhr im Dialog mit Claudia Cosmo, Kulturjournalistin für den WDR, Ausstellungskuratorin und Galeristin die Vernissage eröffnen. Der Ausstellungstitel Paysage Intime, der die Stilrichtung einer Künstlergruppe des 19. Jahrhundert benennt, ist eine wunderbare Metapher für Caroline Weihrauchs Vanitas-Bildwelten, sowie für ihre unverwechselbare Bildsprache. Mit expressionistischem Duktus und gekonnt barockem Pathos erschafft sie Momente einer feierlichen Vorfreude, rezitiert sie doch über das verborgen Ewige. In den Tafelbildern, den Interieurs oder den Landschaften ist ihre Nähe zur Belle Epoque, Liebermann, Pop Art, Hopper und Hockney spürbar. Dabei nimmt die Künstlerin den Platz der Chronistin ein, die durch ihr künstlerisches Können die Schauplätze der Bohème, die Landschaft von Sylt oder die prächtige Blütenpracht wiedergibt. Unablässig wird die Schönheit des Augenblicks eingefroren und somit der Zeitlichkeit entzogen, sei es der Duft der Blütenblätter oder das Odeur der gestärkten Servietten. Die gekonnte Einsetzung von Farbe und das raffinierte Spiel von Bild und Abbild, besonders bei den Interieur-Arbeiten, haben voyeuristische Züge. Jedoch sind ausnahmslos alle Werke erfüllt von einer gewissen Sehnsucht, die auch in Zeiten der digitalen Bildsprache ebenso vorhanden ist wie vor mehreren hundert Jahren.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 18.30 Uhr, Samstag von 10 bis 14 Uhr, Telefon 06173-2336, galerie.sties[at]t-online[dot]de.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert