Jahrgang 1939 spendet für Betesda

Kronberg (kb) – Die ambulante Hospizgruppe Betesda wurde vom Jahrgang 1939 in Kronberg reich beschenkt: Aus Anlass des 80. Geburtstages sammelten alle Teilnehmer und spendeten an Betesda. Peter Foster, Erika Schmidt und Gertrude Braubach überreichten der leitenden Koordinatorin, Cornelia Jung, einen Scheck über 1000 Euro.

Cornelia Jung nahm den Scheck mit herzlicher Dankbarkeit entgegen: „Gemeinsam zu feiern und dabei anderen zu helfen – das ist eine schöne Idee der Organisatoren für die Geburtstagsfeier des Jahrgangs 1939. Wir freuen uns außerordentlich über die finanzielle Unterstützung für Betesda“, sagte sie. „Wir danken allen, die daran Anteil haben, von Herzen und freuen uns, dass wir nun neue Kurse und Aufgaben für weitere Hospizhelfer in Aussicht stellen können.“

Die Spenden werden für die Qualifikation neuer Ehrenamtlicher verwendet, die ab Oktober 2019 in Kronberg ausgebildet werden.

Nähere Informationen unter 06173-926312 oder betesda @diakonie-kronberg.de.

kalender.png



X