RP warnt vor Wasserentnahmen aus Bächen

Wiesbaden (kw) – Aufgrund der aktuellen Trockenheit kommt es zu einer immer kritischeren Wasserführung in den Bächen der Landeshauptstadt Wiesbaden sowie der Kreise Main-Taunus, Rheingau-Taunus und Hochtaunus. Eine Änderung der niederschlagsarmen Witterung ist nicht in Sicht.

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt appelliert deshalb in Abstimmung mit den unteren Wasserbehörden an die Bürgerinnen und Bürger, dort bis auf Weiteres kein Wasser aus den Bächen zu entnehmen – lediglich im Einzugsgebiet der Wisper darf noch zulassungsfrei Wasser entnommen werden. Besitzer eines Wasser-Entnahmerechts sind dazu aufgerufen, sparsam mit dem Wasser umzugehen.

kalender.png



X