titel.png

Startseite > Königstein > Aktuelles > Königstein

„Wer Fassenacht liebt und Heiterkeit, der trinkt auch mal ’ne Kleinigkeit“

Königstein (hhf) – Es wird langsam ernst für die Plaschis, der Januar ist vorbei und die Höhepunkte der in diesem Jahr recht späten Karnevalssaison rücken näher. „Versuch‘s mal mit Gemütlichkeit“ scheint da nicht recht zu passen, doch legt der Vorstand genau darauf wert, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Sogar eine „Pflicht zum Näherkommen“ in der Sektbar nach der großen Kostümsitzung am 16. Februar wurde vom Vorsitzenden Daniel Georgi formuliert, dafür wird sogar der Abbau verschoben.

Vielleicht hat aber auch das erfolgreiche Oktoberfest noch etwas mit dazu beigetragen – jedenfalls traf man sich zum Start in die heiße Phase im „Korkenzieher“, dem (Bier-) Keller der Villa Borgnis. Gemäß der Regel „kein Bier vor vier“ achtete man sorgsam darauf, dass der Sekundenzeiger um 16 Uhr noch eine Runde drehte, dann zeigte sich auf dem „Bierempfang“, dass die Kampagne im Taunus eher wenig mit „Weinseligkeit“ zu tun haben wird.

Kronebergs Kronkorken

„Wer Fassenacht liebt und Heiterkeit, der trinkt auch mal ’ne Kleinigkeit“, so verkündet es auch der aktuelle Kampagneorden, dessen Design ganz im Zeichen des Kronenkorkens steht. Die oben rechts näher beschriebenen Details haben Daniel Georgi und Klaus Kroneberg entworfen, Letzterer erhielt von Ersterem zum Dank dafür hochoffiziell ein Sechserpack Gerstensaft überreicht.

Eine Narrenkappe und eine Ernennung zum Senator gab es für Bernd Kraft. Gemäß dem Motto „Der kluge Mensch, so glaubt es mir, der redet nicht und trinkt sein Bier“ (Georgi) hält sich der Binding-Mann normalerweise dezent im Hintergrund, unterstützt unter anderem mit seinen Produkten aber gerne die Plaschis bei ihren Aktivitäten, denen er sich „stark emotional verbunden“ sieht. So erschien er auch trotz frisch operierten Armes in der Schlinge zum Empfang, um pflichtgemäß die ersten Orden zu verteilen – natürlich – dazu eine Runde auszugeben.

All hands on deck

Einen ähnlich aufopferungevollen Einsatz wünschte sich der Vorstand auch ausdrücklich von seinen Mitgliedern, denn die kommenden Wochen gibt es reichlich Arbeit – aber auch Vergnügen, zum Beispiel auf den Fastnachtsumzügen in Fischbach, Oberhöchstadt und Oberursel, wo die Narren mit ihrer Teilnahme auch „repräsentieren“.

Und natürlich auch bei Kinderfasching, Weiberparty und Kostümsitzung will nicht nur auf der Bühne gestanden sein, es muss zum Beispiel auch die Tontechnik überwacht – und vor allem genügend Bier gezapft werden, nach Hause fährt ja ein Shuttlebus.

Die Originale und deren Abbild auf dem Kampagneorden 2019 weisen einen hohen Deckungsgrad auf: Klaus Kroneberg, Robert Glässer, Bernd Kraft, Jochen Hilz, Daniel Georgi und Nina Lautenschläger als lebendes Gemälde im Korkenzieher-Keller.

Drei Säulen der Plaschis: Der durstige Vertreter des Elferrates prostet dem Festungsgardisten und der Tanzgardistin zu. Über ihm hängt NICHT der Eintracht-Adler sondern der Frankfurter Wappenvogel, der sich unter anderem im Logo der Binding-Brauerei wiederfindet, deren Braukessel im Hintergrund zu ahnen sind.
Fotos: Friedel

Pure Spannung: Der frisch gebackene Senator Bernd Kraft bei der Enthüllung des Ordens in Form eines Kronkorkens.

Weitere Artikelbilder:

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert