titel.png

Startseite > Kronberg > Aktuelles > Kronberg

Vortrag über die Christenvertreibung

Der Ortsausschuss von St. Peter und Paul und St. Alban der Pfarrei Maria Himmelfahrt im Taunus lädt Dienstag, 23. Oktober um 19.30 Uhr herzlich ein ins Bischof Muench Haus, Wilhelm Bonn Str. 4a in Kronberg zum Vortrag/Lesung vom Kl. Br. Andres Knapp über „Die letzten Christen –

Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten“. Die Wiege des christlichen Abendlandes steht im Nahen Osten, dort nahm das Christentum seinen Anfang. Bis in die Gegenwart leben in Syrien und im Irak christliche Gemeinden, die aramäisch sprechen, die Muttersprache Jesu. Doch diese Christen wurden seit Jahrhunderten diskriminiert und verfolgt. In jüngster Zeit wurden viele von ihnen durch den „Islamischen Staat“ vertrieben und in alle Welt zerstreut. Nun leben sie als Flüchtlinge auch in Mitteleuropa. Andreas Knapp hat sich auf Spurensuche begeben und Flüchtlingslager im Irak besucht. Er liefert einen erschütternden Bericht, der helfen kann, die Beweggründe der Menschen zu verstehen, die heute zu uns fliehen.

Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei. Im Namen des Referenten bitten wir um Unterstützung für das Projekt der syrisch orthodoxen Gemeinde in Leipzig (Kapelle und kleines Gemeindezentrum).

Foto: privat

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert