300 Euro für Kinderschutzambulanz

Bad Homburg (hw). Die Versteigerung eines von Spieler Filip Kovic signierten Eintracht-Frankfurt-Trikots hat 150 Euro erbracht. Der Lions Club Bad Homburg Hessenpark hat diesen Betrag kurzerhand verdoppelt, sodass 300 Euro an die Kinderschutzambulanz der Frankfurter Universitätsklinik gespendet werden konnten.

Das Trikot wurde dem Lions Club von der Euler Group zur Verfügung gestellt, um ihm die Möglichkeit zu geben, durch eine Auktion Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Vom 15. Februar bis zum 8. März hatten Fans der Eintracht Frankfurt Zeit, um auf das seltene Einzelstück zu bieten.

Professor Dr. Matthias Kieslich von der Kinderschutzambulanz Frankfurt nahm die Spende mit Freude entgegen und bedankte sich für das Engagement der Euler Group und des Lions Clubs. Die Kinderschutzambulanz ist in vielen Bereichen tätig. Vorrangig hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Kindesmisshandlung zu enttabuisieren und Bürger zugleich dafür zu sensibilisieren.

Lions-Präsident Ramiro Medina übergibt den Betrag an Professor Dr. Matthias Kieslich zusammen mit Ralf-Dieter Seeger von der BMW Euler-Group und Verena Winterle vom Lions Club Bad Homburg Hessenpark (v. l.). Foto: Lions Club

kalender.png



X