titel.png

Startseite

Hornaus Öffentlicher Bücherschrank

In einer der letzten Versammlung der Bürger für Hornau beschlossen die Mitglieder: Auch Hornau soll einen „öffentlichen Bücherschrank“ in Form einer Telefonzelle erhalten, wie sie schon in der Stadtmitte am Großen Haingraben/Ecke Bahnstraße steht. Damit ist Bücherschrank Nummer zwei auch insofern gesichert, da sich schon während der Jahreshauptversammlung Paten meldeten, die den Bücherschrank betreuen werden .

Offiziell in Betrieb genommen wird die neue Hornauer Attraktion, die sich bereits gleich neben dem Vereinshaus befindet, am 6. September nachmittags während des Festes „Hornau feiert“, organisiert vom Vereinsring Hornau.

Dazu Michael Jung: „Der Öffentliche Bücherschrank (Telefonzelle) in Hornau ist auf ein Gespräch zwischen mir und Dieter Stark von der Agenda 21 zurückzuführen.

Nachdem ich gesehen habe, dass mit der Telefonzelle in der Stadtmitte verantwortungsbewusst umgegangen wird und sie eine hohe Akzeptanz und Frequenz aufweist, habe ich den Vorstand der ‚Bürger für Hornau‘ überzeugt, dass der Verein solch einen offenen Bücherschrank ermöglicht und finanziert, was aber viel wichtiger ist: Der Verein übernimmt gleichzeitig die Patenschaft und somit die Verantwortung“.

Ermöglicht wird der Bücherschrank auch durch eine Reihe von Sponsoren, nachdem der Bauhof für die Aufstellung der Zelle sorgte (Kosten tausend Euro). Die Außengestaltung übernimmt der Hornauer Martin Menke. Wer Pate werden möchte, einfach melden: 06195-9777 922 oder Martin Schmitt 06195-910470.

Bei der Eröffnung, so Michael Jung, kann jeder symbolisch ein „Lieblingsbuch“ einstellen Sonst, so fürchtet er, „dass wir kistenweise mit Büchern zugeschmissen werden“. Füllen werde sich der Bücherschrank nachher ganz schnell von allein.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert