Der Berg ruft

Falkenstein (kw) – In der christlichen Tradition steht der Berg immer im Zeichen großer Ereignisse. So erhält Moses die Zehn Gebote auf einem Berg. Jesus verkündet auf seiner Bergpredigt die Werke der Barmherzigkeit und zum Schluss steigt Jesus von einem Berg in den Himmel auf.

Der Berg ist also ein Ort, an dem eine starke Verbindung zwischen den Menschen und Gott besteht. Genau dieses Gefühl zu erleben, Gott ein wenig näher zu sein, lädt eine katholische Männergruppe der Pfarrei Maria Himmelfahrt im Taunus alle interessierten Männer ein, mit ihnen zusammen auf einen Berg zu wandern, nämlich auf den Altkönig.

Sie treffen sich am Sonntag, 19. Mai, um 7 Uhr morgens an der katholischen Kirche in Falkenstein. Von dort aus werden sie dann gemeinsam mit Autos zum oberen Waldparkplatz fahren und somit schon ein Stück Fußmarsch sparen. Von dort aus geht es auf dem sogenannten „schwarzen Weg“ auf den Altkönig.

Unterwegs wollen sie sich schon ein wenig auf den Gipfel mit Impulsen einstimmen, um – oben angekommen – zusammen eine heilige Messe zu feiern. Anschließend wollen sie zusammen frühstücken und noch etwas zum Gespräch zusammenbleiben. Da die Organisatoren nicht wissen, was jeder gerne morgens zum Frühstück isst oder trinkt, sollte dies jeder selbst mitbringen.

Sollte es regnen, werden die Männer den Weg verkürzen und zur Emminghaushütte oberhalb der Hohemark laufen. Interessenten sind herzlich zum Wandern und zur Bergmesse eingeladen.

kalender.png



X